Suchen

Kooperation für magnetische Encoder-ICs

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Ein Gemeinschaftsprojekt zur Entwicklung einer neuen Generation magnetischer Encoder ICs zur Bewegungsmessung gaben die AustriaMicrosystems AG: und das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen bekannt. Die Encoder ICs basieren auf der vom Fraunhofer-Institut patentierten HallinOne-Technologie.

Im Zuge des Projekts werden beide Partner eine Produktfamilie magnetischer Encoder speziell für Anwendungen im industriellen, medizinischen und Automobilmarkt entwickeln. AustriaMicrosystems wird diese Produkte als Teil seiner Palette magnetischer Encoder-ICs vermarkten.

Fraunhofers patentierte HallinOne-Sensortechnologie ermöglicht die horizontale und vertikale Messung magnetischer Felder, wodurch an jedem Messpunkt die Größe und Richtung des magnetischen Feldes bestimmt werden kann. Der HallinOne-Sensor lässt sich in einen standardmäßigen CMOS-Prozess implementieren und ist nahtlos gemeinsam mit der Signalverarbeitung auf einem einzigen Chip integrierbar.

„Wir freuen uns sehr über unsere Zusammenarbeit mit AustriaMicrosystems, da das Unternehmen über langjährige Erfahrung im Design und der Herstellung linearer Weggeber und magnetischer Drehwinkelgeber am Markt verfügt“, erklärt Josef Sauerer, Leiter der Abteilung IC-Design – analoge Systeme am Fraunhofer-Institut IIS. „Für uns ist dieses Gemeinschaftsprojekt eine ideale Plattform, um unsere innovative magnetische Sensortechnologie am Markt anzubieten.“

Kontakt::

AustriaMicrosystems AG A-8141 Unterpremstätten www.austriamicrosystems.com