Suchen

Additive Manufacturing Kongressmesse zeigt Potential bei kleinen Stückzahlen

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Was vor gut 20 Jahren als Rapid Prototyping begann, etabliert sich unter der neueren Bezeichnung Additive Manufacturing (AM) mehr und mehr als Verfahren für Endprodukte. So das Fazit der zweitägigen Kongressmesse „Rapid.Tech“, die mit den Fachforen Medizin-und Zahntechnik auch Teilnehmer aus der Medizintechnik angesprochen hat.

Firmen zum Thema

Für Additive Manufacturing in der Medizintechnik sprechen kleine Stückzahlen, geometrische Gestaltungsfreiheit und ein Höchstmaß an Individualisierung
Für Additive Manufacturing in der Medizintechnik sprechen kleine Stückzahlen, geometrische Gestaltungsfreiheit und ein Höchstmaß an Individualisierung
(Bild: Messe Erfurt)

AM-Analyst und -Berater Phil Reeves (Econolyst Ltd.) umriss in seinem Keynote-Vortrag sechs wesentliche Argumente, die dem Additive Manufacturing eine außergewöhnliche wirtschaftliche Zukunft versprechen.

Großes Potential für die Medizintechnik

So eignet sich die Technologie insbesondere bei kleinen Stückzahlen, erlaubt eine bislang unbekannte geometrische Gestaltungsfreiheit, verbunden mit erweiterten Funktionalitäten, ein Höchstmaß an Individualisierung, wird Lieferketten radikal verändern und besitzt enorme Potenziale im Hinblick auf nachhaltige Produktlebenszyklen, insbesondere von Metallprodukten. Das Thema neue Geschäftsmodelle und -felder bildete auch den Hintergrund in allen Vortragsreihen.

Starke Nachfrage nach generativen Fertigungsmaschinen

67 Vorträge in fünf Veranstaltungsreihen und die Fachausstellung klärten auf über den Stand der Dinge. Den Zuwachs an Ausstellern von rund 20 Prozent gegenüber 2011 sieht der Veranstalter als Beleg für das rasant steigende Anwendungsspektrum und die zunehmende Verbreitung additiver Fertigungsverfahren. In der Tat steigt die weltweite Nachfrage nach generativen Fertigungsmaschinen exponentiell an: Für 2012 wird eine verkaufte Stückzahl erwartet, die dem gesamten Absatz zwischen 1985 und 2010 entspricht.

Die 10. „Rapid.Tech“ findet vom 14. bis 15. Mai 2013 statt.

Kontakt:

Messe Erfurt GmbH

D-99094 Erfurt

www.rapidtech.de

(ID:33707520)