Suchen

Devicemed Award zur Compamed 2015

Jetzt noch schnell bewerben!

| Autor/ Redakteur: Kathrin Schäfer / Kathrin Schäfer

Noch bis 31. Oktober können sich Aussteller für den Devicemed Award zur Compamed bewerben. Denn auch in diesem Jahr zeichnet Devicemed in Düsseldorf innovative Exponate und Firmen aus.

Firmen zum Thema

Glückliche Gewinner bei der Verleihung des Devicemed Awards zur Compamed 2014 in Halle 8b der Messe Düsseldorf.
Glückliche Gewinner bei der Verleihung des Devicemed Awards zur Compamed 2014 in Halle 8b der Messe Düsseldorf.
( Bild: VBM Archiv )

Die Produkte, mit denen man sich beim Devicemed Award zur Compamed bewerben kann, sind vielfältig: Ein Flüssigkeitsdurchflusssensor, ein Kohlfaserverbundwerkstoff für chirurgische Instrumente, ein besonderer Auftrag zu Lohnfertigung, ein Bio-Plotter oder gar ein fertiges Medizinprodukt – die Bandbreite der Innovationen, die alleine 2014 mit dem Devicemed Award zur Compamed prämiert wurden, ist groß. Nicht immer lässt sich danach rückverfolgen, was dieser Preis zum Erfolg des Produkts beigetragen hat. Doch in einigen Fällen ist es möglich.

Ein Schub in Sachen Bekanntheitsgrad

So wie bei RRC Power Solutions, die gleich beim ersten Award im Jahr 2012 ausgezeichnet wurden. Noch am selben Tag konnte sich die Firma über ein Radiointerview mit dem Saarländischen Rundfunk freuen. Und darüber hinaus über einen Besuch der saarländischen Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer am darauffolgenden Messetag.

2014 ausgezeichnet wurde Rausafe, ein Nadelschutzsystem für Spritzen aus dem Hause Raumedic. Es gewährleistet einen sicheren Schutz vor Nadelstichverletzungen und lässt sich intuitiv handhaben. Prämiert in der Kategorie Medizinprodukte und Zubehör, hat es nochmals einen Schub in der Steigerung seines Bekanntheitsgrads erfahren. Raumedic hat seitdem weitere Anfragen aus dem pharmazeutischen Markt erhalten und entsprechende Entwicklungsschritte eingeleitet. Das System befindet sich aktuell noch nicht im Serieneinsatz, sondern in der Überführungsphase. Mit dem Entwicklungspartner Cambridge Design Partnership arbeitet Raumedic derzeit an der Anpassung von Rausafe an bereits vorhandene kundenspezifische Spritzensysteme. Vielversprechende Ansatzpunkte gebe es hier nicht nur in Europa, sondern auch in Amerika und Asien, heißt es aus dem Unternehmen.

Auf die Auszeichnung folgten weitere

Die Firma Cicor Technologies hat als Outsourcing-Partner für das therapeutische Rückentrainingsgerät Valedo der Hocoma AG eine Trophäe in der Kategorie Auftragsfertigung erhalten. Danach konnte das Unternehmen auch international punkten: Auf der MD&M in New York wurde die Bronzemedaille des Medical Design Excellence Awards errungen. Die Reihe der Auszeichnungen setzt sich für das Endprodukt des Auftraggebers fort. Inzwischen wurde das mobile therapeutische Rückentrainingsgerät mit dem Edison Award sowie dem Red Dot Award ausgezeichnet. Ausgestattet mit neuester Bluetooth-Smart-Technologie überträgt und erfasst Valedo die Bewegungen des Rumpfes mittels zweier Sensoren und ermöglicht Patienten und Therapeuten damit ein Echtzeitfeedback und eine direkte Trainingsauswertung von komplexen und mehrdimensionalen Bewegungen. Cicor unterstützte den Kunden von der Realisierung bis zum fertigen Produkt.

Wer kann sich beim Devicemed Award zur Compamed bewerben?

Wer eine Bewerbung beim Devicemed Award zur Compamed wagt, dem winkt also nicht nur eine schicke Trophäe. Die redaktionelle Berichterstattung sorgt in der Regel für einen Bekanntheitsgrad der Innovation weit über das Messegeschehen hinaus. Doch wie funktioniert´s?

Bewerben für den Devicemed Award zur Compamed können sich können sich ausschließlich Aussteller der Compamed 2015. Die Innovationen sollen auf den jeweiligen Messeständen präsentiert werden und dürfen nicht älter als zwölf Monate sein. Grundsätzlich können Firmen mehrere Innovationen für die Teilnahme am Wettbewerb einreichen.

Beziehen können sich Bewerbungen entweder auf vollständig neu entwickelte Produkte und Prozesse oder auf weiterentwickelte oder verbesserte Produkte und Prozesse, die sich wesentlich vom bisherigen Stand der Technik unterscheiden. Alle Bewerbungen werden von der Jury aus fachkundigen Redakteuren von Vogel Business Media gesichtet und bewertet. Die Gewinner werden am zweiten Messetag im Rahmen der Preisverleihung bekanntgegeben.

Bewertungskriterien sind der Grad der technischen Innovation, Wirtschaftlichkeit, Design und Usability sowie Service. Übrigens – neu in diesem Jahr: Nach der Compamed wird unter den Gewinnern noch der sogenannte User Award ausgelobt. Hier gewinnt, wer die meisten Stimmen der Devicemed-Leser auf sich vereinen kann.

Informationen und Bewerbungsunterlagen

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43674844)

Bild: Reinhardt; ctillmann / Messe Düsseldorf; Cicor; Messe Düsseldorf / ctillmann; Bild: Cicor; ; Bild: VBM Archiv; Bild: Raumedic; Bild: VBM-Archiv; Biopro Baden-Württemberg GmbH; BV-Med; Peter Rüegg / ETH Zürich; gemeinfrei; Gemü; Reichelt Chemietechnik; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; DPMA; Domino; B. Braun Melsungen AG; ©mari1408 - stock.adobe.com; Foba; Transline; ©hati - stock.adobe.com; Crate.io; Die Storyfactory / Devicemed; Andreas Jürgens, 2W; Erbe Elektromedizin; Volker Mai; Hochschule Stralsund; NUS National University of Singapore; Fergal Coulter/ETH Zürich