Suchen

IVAM: Neue Materialien für die Medizintechnik / Neuer Geschäftsführer

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Die Rekordteilnehmerzahl beim »5. Compamed Frühjahrsforum« am Frankfurter Flughafen bestätigt: Die Themen bioverträgliche Materialien, neue Verarbeitungsmethoden und innovative Medizintechnikprodukte sind hoch aktuell.

Knapp 90 Besucher sind am 10. Mai der Einladung der Messe Düsseldorf und des IVAM Fachverbands für Mikrotechnik gefolgt und haben sich an der Diskussion über zukunftsweisende Technologietrends und neue Lösungen entlang der Wertschöpfungskette beteiligt. Im Bereich der Materialien lag ein Schwerpunkt auf bioverträglichen Kunststoffen für die Medizintechnik. Dr. Harald Liedkte von Evonik Röhm erklärte die Eigenschaften und Mechanismen von resorbierbaren Polymeren, die z.B. als resorbierbarer Stents zum Einsatz kommen. Aber auch andere Polymere ersetzen zunehmend altbewährte Materialien: Roland Gröger von Invibio stellte dar, wieso das biostabile PEEK mit seinen sehr guten mechanischen, chemischen und physikalischen Eigenschaften dem Material Titan in einigen Sektoren Marktanteile von über 80 Prozent abgenommen hat.

Richtungsweisend sind laut Prof. Dr. Hans-Wilhelm Engels von Bayer MaterialScience auch Oberflächenbeschichtungen auf Polymerbasis: So nehme die Bedeutung von Beschichtungstechniken für Katheter wie auch Stents zu, wodurch unter anderem neuartige und individualisierte Arzneimitteltherapien möglich werden. Aus Sicht des Anwenders und der Patienten erklärte Prof. Dr. med. Ulrich Wagner von den Kliniken Wesermünde die Vor- und Nachteile innovativer Implantate. Im Fokus standen insbesondere hochwertige Endoprothesen, wie sie im Bereich der Hüft- und Kniegelenke zu finden sind sowie Implantate an der Wirbelsäule.

Knapp eine Woche nach dem »5. Compamed Frühjahrsforum« vermeldet der IVAM indes einen Wechsel in der Geschäftsführung: Heinz-Peter Hippler folgt auf Dr. Uwe Kleinkes (im Bild neben dem Referenten sitzend), der nach zehn Jahren erfolgreicher Arbeit beim IVAM einen Ruf auf die Professur Technologiemarketing an der Hochschule Hamm-Lippstadt erhielt. Heinz-Peter Hippler war zuletzt Vertriebsleiter der NanoFocus AG in Oberhausen.

Kontakt::

IVAM - Fachverband für Mikrotechnik D-44227 Dortmund www.ivam.de