France

Injektionsspritzenkörper zuverlässig anspritzen

Redakteur: Peter Reinhardt

Die Medizintechnik stellt besondere Anforderungen an die Spritzgießwerkzeuge. Um die bekannten Nachteile von seitlichen Angusssystemen auszuschließen, hat sich Zahoransky für eine andere Lösung entschieden. Eine um 90° gedrehte Standard-Heißkanaldüse spritzt das dünnwandige, medizinische Teil direkt an.

Mit dieser verblüffend einfachen Lösung ist es nun möglich, einen perfekten Anspritzpunkt zu erzeugen und nicht auf die Vorzüge der Zahoransky mechanisch angetriebenen Verschlussnadel verzichten zu müssen. Die Steuerung der Verschlussnadel bzw. der Verschlussmechanik kann je nach Anwendung hydraulisch, pneumatisch oder servo-motorisch erfolgen.

Ein servomotorischer oder pneumatischer Verschluss bietet gerade bei medizinischen Artikeln, die unter Reinraumbedingungen produziert werden, große Vorteile. Zahoransky ist ein Spezialist in der Anwendung von servo-motorischen Nadelverschlussdüsen. Der Einsatz dieser Düsen garantiert eine absolut ölfreie Produktion. Eine Kontamination des Reinraumes durch Ölleckagen ist ausgeschlossen, besonders dann wenn die Herstellung der Teile auf vollelektrischen Spritzgießmaschinen erfolgt.

Kontakt::

Zahoransky Formenbau GmbH D-79108 Freiburg www.zahoransky-group.com