Suchen

Fachtagung Informationsveranstaltung zur DIN-Norm EN 60601-1-6

| Autor / Redakteur: Kathrin Schäfer / Jürgen Schreier

Mit den so genannten „Expert Groups“ bietet der Schweizer Medical Cluster thematische Plattformen für den Austausch zwischen Spezialisten an. Am 4. April findet unter diesem Motto die Fachtagung „Usability and Human Centered Design“ in Winterthur statt. Das Thema ist hochaktuell: die DIN-Norm EN 60601-1-6.

Firmen zum Thema

Auf der Fachtagung erklären Spezialisten aus der Designentwicklung, dem Engineering, der Orthopädie und der Beatmungstechnik, welchen Einfluss die DIN-Norm EN 60601-1-6 auf Planer, Entwickler und Hersteller von medizintechnischen Produkten hat. (Bild: Erdmann Design)
Auf der Fachtagung erklären Spezialisten aus der Designentwicklung, dem Engineering, der Orthopädie und der Beatmungstechnik, welchen Einfluss die DIN-Norm EN 60601-1-6 auf Planer, Entwickler und Hersteller von medizintechnischen Produkten hat. (Bild: Erdmann Design)

Welchen Einfluss die DIN-Norm EN 60601-1-6 auf Planer, Entwickler und Hersteller von medizintechnischen Produkten hat, erklären in ihren Referaten Spezialisten aus der Designentwicklung, dem Engineering, der Orthopädie und der Beatmungstechnik. Denn seit März 2010 dürfen Medizinprodukte nur noch auf den Markt, wenn der ganze Entwicklungsprozess und die Analyse- und Gestaltungsschritte in einem Usability File: DIN-Norm EN 60601-1-6 festgehalten wird – eine Dokumentation über alle Planungsschritte, Entwürfe und Prototypen und deren Testergebnisse.

Anwenderqualität, Akzeptanz und Glaubwürdigkeit sind entscheidend, ob sich ein medizintechnisches Produkt auf dem Markt durchsetzt. Anwendungsgerechte Handhabung und Praxistauglichkeit rücken somit ins Zentrum. Produktionstechnische Aspekte, Benutzerschnittstellen und Softwareergonomie, ein ansprechendes Design sowie eine gute Marketingstrategie, sind nach wie vor wichtig, bilden aber nunmehr einen Teilaspekt. Studien belegen, dass bis zu 70 Prozent der Chirurgen und rund die Hälfte des Pflegepersonals immer wieder Schwierigkeiten bei der Bedienung medizintechnischer Produkte haben - in vielen Fällen sogar eine Gefährdung der im OP befindlichen Personen nicht ausgeschlossen werden kann.

Anmeldefrist ist der 30. März 2012. Initiant und Mitorganisator zu diesem Expertentreffen ist die Erdmann Design AG aus Brugg.

Kontakt:

Medical Cluster

CH-3000 Bern 22

www.medical-cluster.ch/anlaesse

(ID:32372800)