Suchen

Fieldfisher / Advanced Medical Services

Informationsveranstaltung zum neuen Medizinprodukte-Methodenbewertungsverfahren

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Das neue Medizinprodukte-Methodenbewertungsverfahren nach § 137h SGB V stellt eine Herausforderung für betroffene Medizintechnikhersteller dar. Eine Informationsveranstaltung am 15. September gibt Auskunft über die Vorbereitung und Durchführung.

Firmen zum Thema

Die Informationsveranstaltung für Medizintechnikhersteller findet am 15. September 2016 in München statt.
Die Informationsveranstaltung für Medizintechnikhersteller findet am 15. September 2016 in München statt.
( Bild: Gemeinfrei )

Mit dem Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung ist ein fristgebundenes und obligatorisches Bewertungsverfahren für Methoden mit Medizinprodukten hoher Risikoklassen eingeführt worden. Das Bundesgesundheitsministerium hat die Rechtsverordnung zum § 137h SGB V verabschiedet, der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) eine Verfahrensordnung vorgeschlagen.

Die Kanzlei Fieldfisher und AMS Advanced Medical Services GmbH laden deshalb zu einer Informationsveranstaltung über das fristgebundene und obligatorische Bewertungsverfahren für Methoden mit Medizinprodukten hoher Risikoklassen ein. Ziel der Veranstaltung wird es sein, die neue Methodenbewertung nach § 137h SGB V im Kontext der Erstattungsfähigkeit von innovativen Medizinprodukten der Klassen IIb, III und aktiven Implantaten darzustellen. Zudem soll anhand von praxisorientierten und rechtlichen Fragestellungen aus vielfältigen Perspektiven der Prozess repräsentativ erläutert werden.

Die Vortragsthemen der Veranstaltung lauten:

  • Warum ein Bewertungsverfahren für Medizinprodukte?
  • Der Verfahrensablauf der Medizinprodukte-Methodenbewertung durch den G-BA und sich daraus ergebende Rechtsfragen
  • Betroffene Medizinprodukte und die Herausforderungen für die Hersteller
  • Die Methodenbewertung nach § 137h SGB V in der Praxis
  • Die Bewertung neuer Methoden mit Medizinprodukten hoher Risikoklassen gemäß § 137h SGB V unter besonderer Berücksichtigung der Erprobung
  • Neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden mit Medizinprodukten, Eckpunkte aus Sicht der Krankenkassen
  • Quo vadis: Ist das Medizinprodukte-Methodenbewertungsverfahren erst der Anfang?

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44212624)

gemeinfrei; Foba; ©Chinnapong - stock.adobe.com; BV-Med; Gemeinfrei; Uta Wagner / IW; Devicemed; Dassault Systèmes; DPMA; Sensirion; Kraiburg TPE; Raumedic AG; Raumedic; Rico Elastomere Projecting; Fraunhofer IPT; Consense; ©auremar - stock.adobe.com; Chris Kettner; Transline; Die Storyfactory / Devicemed; Spectaris; Projekt HIPS; Radware; TITK; Volker Mai; Hochschule Stralsund; NUS National University of Singapore