SAB Bröckskes

Individuell konfigurierbare Kabel und Leitungen in geringer Stückzahl

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Spezialisiert auf kundenspezifische und prozessorientierte Lösungen, kann der Kabelspezialist SAB Bröckskes die Produktion von Spezialleitungen bereits ab 100 m anbieten und dabei kundenspezifische Forderungen berücksichtigten.
Spezialisiert auf kundenspezifische und prozessorientierte Lösungen, kann der Kabelspezialist SAB Bröckskes die Produktion von Spezialleitungen bereits ab 100 m anbieten und dabei kundenspezifische Forderungen berücksichtigten. (Bild: SAB Bröckskes)

Nicht immer einfach für Medizingerätehersteller: Die Kabel der Prototypen müssen möglichst dem Entwurf entsprechen – auch wenn nur geringe Stückzahlen benötigt werden.

  • Spezialkabel bereits ab 100 m Länge verfügbar
  • Biokompatible Materialien individuell auswählbar
  • Zertifizierungen gemäß EN ISO 10993-1 liegen vor
  • Auch anschlussfertig konfektionierte Kabel sind lieferbar

Es ist ein Problem, das vielen Medizintechnikherstellern bekannt sein dürfte: Beim Bau von Prototypen oder Kleinserien neuer Medizingeräte müssen die Anschlussleitungen im sichtbaren Bereich so beschaffen sein, wie es der Entwurf vorschreibt. Aderanzahl, Außendurchmesser, Mantelfarbe und Haptik der Kabel und Leitungen müssen stimmen. Naturgemäß wird in diesem (Vor-) Stadium der Produktion jedoch nur eine geringe Stückzahl benötigt. Wie also an die entsprechenden Kabel und Leitungen kommen, ohne meterweise Restbestand zu generieren, der danach in der Regel nicht mehr verwendet kann?

Kundenspezifische Kabel für Prototpyen oder Kleinserien

Die Firma SAB Bröckskes ist genau auf solche Fälle spezialisiert. Als Anbieter kundenspezifischer und prozessorientierter Lösungen kann der Kabelexperte die Produktion von Spezialleitungen bereits ab 100 m anbieten und dabei kundenspezifische Forderungen berücksichtigen. Diese kleinen Mengen werden ausschließlich auf Serienanlagen produziert.

Verfügbar ist eine breite Palette an biokompatiblen Materialien der SAB-Med-Line-Familie, die individuell ausgewählt werden. Über die die biologische Unbedenklichkeit gemäß EN ISO 10993-1 (Zytotoxizität analog EN ISO 10993-5) liegen Zertifikate vor. Die Außenmantelfarbe kann dem Gerätedesign angepasst werden und bietet somit ein optisch harmonisches Gesamtbild. Auf Wunsch werden die Kabel anschlussfertig konfektioniert geliefert.

Lesen Sie auch:

Kunststoffgehäuse für kabelgebundene Anwendungen in der Medizintechnik

OKW

Kunststoffgehäuse für kabelgebundene Anwendungen in der Medizintechnik

03.10.17 - Mit dem Connect hat OKW Gehäusesysteme ein kompaktes Kunststoffgehäuse für kabelgebundene Anwendungen im Portfolio. Es besteht aus zwei Gehäuseschalen, die einfach und sicher durch eine verdeckte Rastkante zusammengefügt werden. lesen

Mikrokabel eröffnen neue Wege in der modernen Medizin

Nexans

Mikrokabel eröffnen neue Wege in der modernen Medizin

09.11.16 - Durchbrüche in der Miniaturisierung verändern chirurgische Verfahren – zahlreiche Eingriffe können deshalb heute minimal-invasiv durchgeführt werden. Medizinische Mikrokabel der Marke Newsense von Nexans lassen sich in dafür bestimmte Untersuchungs-, Diagnose- und Therapiegeräte integrieren. lesen

Weitere Artikel über OEM-Komponenten finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper & Videos

Dossier

Roboter in der Industrie 4.0

Roboter sind weltweit auf dem Vormarsch und vielseitig einsetzbar. Das Dossier bietet Ihnen einen interessanten Einblick. lesen

PLM in der Medizintechnik

Verbesserung des Risikomanagements für Medizinprodukte

Dieses Whitepaper untersucht einige der klassischen Herausforderungen des Risikomanagements für Medizinprodukte und zeigt, wie der Prozess mit einer PLM-Lösung erheblich verbessert werden kann. lesen

Software für Medizintechnikhersteller

Handbuch zur Auswahl von Software

Angesichts der vielfältigen Herausforderungen an Medizintechnikhersteller, spielt der Einsatz von Technologien eine entscheidende Rolle. Dieses Handbuch dient als Entscheidungshilfe bei der Auswahl der richtigen Technologie. lesen

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44609649 / Konstruktion)