France

Medtech-Patent der Woche In-situ-Implantatdruck mittels Robotersystem

Redakteur: Kathrin Schäfer

Die Medtech-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche. Heute: In-situ-Implantatdruck – also Implantatdruck unmittelbar vor Ort – mittels Robotersystem.

Anbieter zum Thema

In-situ-Implantatdruck mittels Robotersystem.
In-situ-Implantatdruck mittels Robotersystem.
(Bild: DPMA)

Die Erfindung betrifft ein Robotersystem (1) und ein Verfahren zum Behandeln eines Patienten (3), wobei das Robotersystem (1) einen mehrachsigen Gelenkarmroboter (2) umfasst. Der Gelenkarmroboter (2) führt eine Druckvorrichtung (4), die zum Aufbauen eines Implantats (5) durch Drucken eines biokompatiblen Druckmaterials eingerichtet ist. Der Gelenkarmroboter (2) kann dabei an dem Patienten (3) positioniert werden und das Implantat (5) in dem Patienten (3) in situ aufbauen.

Patentdaten:

  • Dokument: DE 10 2015 222 117 A1
  • Anmeldetag: 10.11.2015
  • Offenlegungstag: 11.05.2017
  • Anmelder: Kuka Roboter GmbH, 86165 Augsburg, DE
  • Erfinder: Keller, Henrik, 86153 Augsburg, DE; Reichl, Tobias, 80939 München, DE; Keibel, Andreas, 86161 Augsburg, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

https://depatisnet.dpma.de

Lesen Sie auch:

Weitere Artikel über Patente finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44689133)