Suchen

Medizintechnik-Patent der Woche

Implantat-Vorrichtung mit optischer Schnittstelle

Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche. Heute: eine Implantat-Vorrichtung mit optischer Schnittstelle.

Firmen zum Thema

Implantat-Vorrichtung mit optischer Schnittstelle.
Implantat-Vorrichtung mit optischer Schnittstelle.
(Bild: DPMA)

Die Erfindung betrifft eine Implantat-Vorrichtung mit einem zur Implantation in ein Auge (10) ausgelegten ersten Implantatteil (18) und einem zweiten Implantatteil (21), wobei das Auge (10) eine Sklera (12) aufweist, und das zweite Implantatteil (21) das erste Implantatteil (18) über eine optische Schnittstelle transskleral mit elektrischer Energie versorgt (Fig. 1).

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2017 102 698 A1
  • Anmeldetag: 10.02.2017
  • Offenlegungstag: 16.08.2018
  • Anmelder: Retina Implant AG, 72770 Reutlingen, DE
  • Erfinder: Stett, Alfred, 72770 Reutlingen, DE; Rudorf, Sandra, 72770 Reutlingen, DE; Rudorf, Ralf, 72770 Reutlingen, DE; Helmers, Henning, Dr., 79102 Freiburg, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet desDeutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

Weitere Artikel über Patente finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45451994)