France

IKV-Fachtagung über Silikonkautschuke und ihre Anwendung

Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen organisiert am 15. und 16. September 2010 in Aachen eine Fachtagung zum Thema »Siliconkautschuke - Ein besonderes Material für besondere Anwendungen«.

Silikonkautschuke verfügen über besondere Eigenschaften. Dies sind vor allem die hohe Elastizität, der weite Temperatureinsatzbereich, die physiologische Unbedenklichkeit sowie der hohe erreichbare Automatisierungsgrad bei der Verarbeitung des Materials. Diese Eigenschaften qualifizieren sie für Produkte wie z.B. medizinische Implantate, Hochspannungsisolatoren oder optische Linsen. Folglich erfährt diese noch sehr junge Materialgruppe einen stetigen Zuwachs im Bereich der Elastomere.

Die IKV-Fachtagung zeigt anhand neuer Erkenntnisse aus Wissenschaft und industrieller Praxis sowie konkreter Fallbeispiele die vielfältigen Möglichkeiten von Flüssigsilikonkautschuken auf. Die Vortragsthemen bilden die komplette Wertschöpfungskette von der Materialauswahl über die simulationsgestützte Werkzeugkonstruktion, den anschließenden Werkzeugbau sowie die Fertigung und Anwendung von Spritzgießbauteilen ab. Neben der Vermittlung grundlegenden Wissens zu den Eigenschaften von Flüssigsilikonkautschuken sowie zur Maschinen- und Werkzeugtechnik stehen die Erschließung neuer Anwendungsfelder und Materialentwicklungen, die Möglichkeiten von hybriden Verbunden sowie die Auslegung und Simulation von Produkten und Prozessen im Fokus der Veranstaltung.

Kontakt::

Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen D-52062 Aachen www.ikv-aachen.de