France

IBS-Fachforum Risikomanagement in der Medizintechnik

Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Die IBS AG,: ein Softwareanbieter im Bereich Qualitäts-, Produktions- und Compliance-Management, wird ab sofort Foren zu FMEA (Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse) speziell für die Hersteller von Medizintechnikprodukten anbieten. Die erste Veranstaltung dieser Art wird am 25.09.2008 in Rottweil stattfinden.

Produkthersteller der Medizintechnikbranche unterliegen einer starken Reglementierung durch den Gesetzgeber. Dabei hat die Einhaltung aller für die Branche relevanten Gesetze und Richtlinien oberste Priorität. Die theoretischen Grundlagen der FMEA werden den Teilnehmern aus verschiedenen Blickwinkeln anhand vieler praktischer Beispiele aus dem Bereich Medizintechnik/ medizinische Geräte veranschaulicht.

Ein Schwerpunkt wird die Darstellung der FMEA unter Berücksichtigung der damit einhergehenden Kosteneinsparungseffekte sein. Weitere Themen sind: FMEA als strategischer Bestandteil des Qualitätsmanagements, FMEA als aktives Element über alle Phasen des Produktlebenszyklus, FMEA als zentraler Baustein in einem durchgängigen Konzept aus Projektmanagement, Produktionslenkungsplan und Prüfplan, FMEA-Betrachtung unter Kosten/Nutzen-Sicht.

FMEA folgt dem Grundgedanken einer vorsorgenden Fehlerverhütung, anstelle einer nachsorgenden Fehlererkennung und -korrektur (Fehlerbewältigung) durch frühzeitige Identifikation potenzieller Fehlerursachen bereits in der Entwurfsphase. Damit werden ansonsten anfallende Kontroll- und Fehlerfolgekosten in der Produktionsphase oder gar beim Kunden vermieden und die Kosten insgesamt gesenkt. Durch eine systematische Vorgehensweise und die dabei gewonnenen Erkenntnisse wird zudem die Wiederholung von Mängeln bei neuen Produkten und Prozessen vermieden. Das IBS-Fachforum Risikomanagement in der Medizintechnik richtet sich an Interessierte aus der Medizintechnikbranche, die sich systematisch mit der Entwicklung von Risikoanalysen für Produkte und Prozesse beschäftigen. Die Teilnahme an den IBS -Foren ist kostenlos.

Kontakt::

IBS AG D-56203 Höhr-Grenzhausen www.ibs-ag.de