France

Homecare-Konferenz informiert über Vermarktungschancen

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

Homecare-Dienstleistungen werden in einer alternden Gesellschaft immer wichtiger, sind aber nach wie vor wenig bekannt. »Markenbildung und Positionierung von Homecare« ist deshalb das Thema einer MedInform-Konferenz am 30. November 2010 in Köln, um den Homecare-Bereich besser zu vermarkten.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über das politische Umfeld des Homecare-Marktes, die rechtlichen Rahmenbedingungen im Umfeld von Marketingmaßnahmen sowie Grundlagen und Praxisbeispiele eines erfolgreichen Marketings. Homecare umfasst die Versorgung eines Patienten zu Hause mit erklärungsbedürftigen Medizinprodukten durch geschultes Fachpersonal im Rahmen einer ärztlichen ambulanten Therapie.

Der Stellenwert von Homecare steigt – und der Markt wandelt sich. Längst sind es nicht mehr überwiegend hochbetagte, pflegebedürftige und chronisch kranke Menschen, die im Homecare Markt versorgt werden. Vielmehr nimmt die Generation »60 plus« in zunehmen-dem Maße Homecare-Leistungen in Anspruch, um ihre Lebensqualität zu verbessern. Damit wandelt sich dieser Markt immer stärker in einen Markt, in dem der Versicherte zum Kunden wird. Wie sich Homecare- und Hilfsmittel-Unternehmen, Sanitätshäuser, Apotheken oder Pflegedienste in diesem Umfeld besser vermarkten können, beleuchtet die Konferenz eingehend.

Kontakt::

BVMed - Bundesverband Medizintechnologie D-10117 Berlin www.bvmed.de