Suchen

Hochschul-Kooperation in Tuttlingen nutzt Synergieeffekte

| Redakteur: Peter Reinhardt

Mit der Gründung des Hochschulcampus Tuttlingen beginnt auch an der International Business School Tuttlingen (IBST): eine neue Ära. Erstmals sind die Studenten nun in das e-Learning-System der Hochschule Furtwangen integriert.

Bei der jüngsten Kuratoriumssitzung waren die Teilnehmer mit der neuen Kooperation mit der Hochschule Furtwangen University (HFU) sehr zufrieden. Hochschul-Rektor Prof. Rolf Schofer sah einen großen Vorteil für den Studiengang im Hochschulumfeld und will auch weiter eine zügige Integration der IBST in die HFU vorantreiben. Dabei sieht er deutliche Synergieeffekte im Bereich Werbung und bei Verwaltungstätigkeiten.

Unterstrichen wurde dies auch von Seiten der Stadt Tuttlingen. Für Ersten Bürgermeister Emil Buschle war die Unterstützung durch die HFU eine unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg des Studiengangs. Für das neue Studienjahr haben sich zwölf Studierende angemeldet. Als Nachwuchsführungskräfte verschiedener Unternehmen werden sie während der kommenden zwei Jahre berufsbegleitend an der IBST zum Master of Business Administration (MBA) weiter gebildet.

Die Wertigkeit dieses Studiengangs unterstrich Aesculap-Vorstandsvorsitzender Priv.-Doz. Dr. Hans-Peter Knaebel: »Wir sind von der hohen Qualität der Tuttlinger MBA-Ausbildung überzeugt. Nur deshalb unterstützen wir den Studiengang und deshalb haben in diesem Jahr wieder fünf unserer Mitarbeiter dieses Studium aufgenommen.«

Kontakt::

International Business School Tuttlingen D-78532 Tuttlingen www.mba-tuttlingen.de