Suchen

HMI-Technologie für sicherheitskritische Systeme

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Einkaufsführer 2009 Update: Software: Die QNX Software Systems: bietet mit dem Aviage HMI Player eine Lösung für die Erstellung von grafischen Benutzerschnittstellen für Embedded-Produkte. Entwickler können damit die grafischen Fähigkeiten von Adobe Flash mit der Zuverlässigkeit und Performance des QNX Neutrino Echtzeitbetriebssystems (RTOS) kombinieren.

Durch den Einsatz von Adobe Flash bei der Entwicklung sicherer HMIs sollen Unternehmen eine höhere Produktivität sowie ein besseres Design und eine bessere Bedienbarkeit der Benutzerschnittstelle erreichen. Eine Entscheidung, die im Ernstfall Leben retten kann: Wegen einer Überdosis Strahlung, verursacht durch Bedien- und Softwarefehler des Strahlentherapiegerätes Therac-25, starben zwischen 1985-87 drei Menschen, drei weitere wurden schwer verletzt. Die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) zeigte bei einem Fehler den Hinweis „Störung“, gefolgt von einem numerischen Code von 1 bis 64. Allerdings gaben weder das HMI noch das Handbuch Aufschluss über die Kennzahlen. Zudem konnte der Fehlerzustand einfach durch Drücken der Taste „P“ übersprungen werden. So hat letztlich auch das HMI zur tödlichen Strahlendosis beigetragen.

Um sichere HMIs zu entwerfen, setzen Entwickler heute beispielsweise auf Adobe Flash Lite, das für den Einsatz in ressourcenbeschränkten Umgebungen optimiert wurde. HMI- und Grafik-Designer folgen Richtlinien, wie etwa, dass das Display gut gegliedert sein und der Benutzer Signale hören und sehen soll. Softwarepakete wie Photoshop haben bereits Adobe Flash integriert und bieten als komplette Entwicklungsumgebung Animationsmöglichkeiten und eine visuelle Programmierung mit ActionScript.

Die Testphase des HMI-Designs mit Endanwendern ist ein weiterer wichtiger Schritt. Da Flash Konsistenz zwischen den Plattformen bietet, können Entwickler auf einem Desktop-System oder einer Referenzplattform testen, während andere Software- und Hardware-Elemente noch entwickelt werden. Auch der Transfer des fertigen HMI-Designs auf das funktionsbereite Gerät ist mit Adobe Flash einfach, da es sich direkt auf einem Embedded-Flash-Player einsetzen lässt.

Kontakt::

QNX Software Systems GmbH & Co. KG D-30177 Hannover www.qnx.com

Uta Wagner / IW; gemeinfrei; Devicemed; Dassault Systèmes; DPMA; Sensirion; Kraiburg TPE; Raumedic AG; Raumedic; Rico Elastomere Projecting; Fraunhofer IPT; Consense; ©auremar - stock.adobe.com; Chris Kettner; Transline; Die Storyfactory / Devicemed; BV-Med; Spectaris; Projekt HIPS; Radware; TITK; Volker Mai; Hochschule Stralsund; NUS National University of Singapore