Suchen

Herzschrittmachersystem erhält europäische Zulassung

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Das Medizintechnik-Unternehmen St. Jude Medical, Inc. hat den Erhalt des CE-Zeichens für den »Accent MRI«-Herzschrittmacher sowie die »Tendril MRI«-Elektrode bekannt gegeben. Dieses System ermöglicht einen hochauflösenden MRT-Ganzkörperscan des Patienten und wurde als bedingt MR-sicheres System zugelassen.

»Das »Accent MRI«-System entspricht modernsten klinischen Anforderungen an einen Herzschrittmacher und bietet die Möglichkeit von Ganzkörper-MRT-Untersuchungen frei von anatomischen oder energetischen Restriktionen«, sagt Eric S. Fain, Präsident der Cardiac Rhythm Management Division.

Jedes Jahr werden weltweit fast eine Million Herzschrittmacher implantiert. Bei bis zu 75 Prozent der Patienten könnte während der Lebensdauer eines Schrittmachers eine MRT-Untersuchung indiziert sein. Der neue »Accent MRI« ist ein bedingt MR-sicherer Herzschrittmacher der neuesten Generation, und bietet drahtlose RF-Telemetrie und Algorithmen für eine individuelle Therapie der Patienten.

Für die Durchführung einer MRT-Untersuchung bietet der anwenderfreundliche »MRI Activator« eine einfache und effiziente Methode zur Identifizierung des Schrittmachers und Durchführung der Untersuchung. Der Kardiologe kann die MRT-Einstellungen für künftige MRT-Scans mit Hilfe des »Merlin« Programmiergerätes bereits bei Nachsorgeuntersuchungen im Voraus programmieren. Mit dem kleinen und handlichen »SJM MRI Activator« können die vorprogrammierten MRT-Einstellungen dann per Knopfdruck vor bzw. nach einer MRT-Untersuchung einfach und sicher durch den Radiologen aktiviert bzw. deaktiviert werden. Die auf Basis der bewährten »Tendril«-Elektrodenplattform entwickelte »Tendril MRI«-Schrittmacherelektrode vervollständigt das bedingt MR-sichere Herzschrittmachersystem.

Kontakt::

St. Jude Medical GmbH D-65760 Eschborn www.sjm.de