France

Investition Helix verdoppelt Fertigungskapazität am Standort Kaiserslautern

Redakteur: Kathrin Schäfer

Zur Jahresmitte erweitert Helix Medical Europe die Fertigungskapazität im Präzisionsspritzguss am Standort Kaiserslautern um 50 Prozent. Grund sind gut gefüllte Auftragsbücher und steigende Umsätze vor allem in den Bereichen In-vitro-Diagnostik, Dialysetechnik und Implantationen.

Anbieter zum Thema

Der geplante Ausbau der Europazentrale von Helix Medical Europe in Kaiserslautern zur Jahresmitte soll ohne Stillstände oder Ausfälle über die Bühne gehen
Der geplante Ausbau der Europazentrale von Helix Medical Europe in Kaiserslautern zur Jahresmitte soll ohne Stillstände oder Ausfälle über die Bühne gehen

Helix Medical fertigt in Rheinland-Pfalz Präzisionsformteile und Schläuche aus medizinischem Silikon und technischen Thermoplasten in Reinräumen der Klasse 8. „Durch die Kapazitätserweiterung können wir noch schneller, flexibler und zuverlässiger auf die Bedarfe unserer Kunden aus Medizintechnik, Pharmaindustrie und dem Biotech-Sektor reagieren“, sagt Lars Gerding, Produktionsleiter bei Helix Medical in der Europazentrale in Kaiserslautern. Er verspricht: „Die Erweiterung wird ohne Stillstände oder Ausfälle abgewickelt werden.“

Als One-Stop-Shop ist Helix Entwicklungspartner für medizinische Komponenten aus Silikon und Thermoplast. Die Produktpalette umfasst Zusatzleistungen wie Oberflächenbeschichtungen und -behandlungen, kundenindividuelle Bedruckungen oder das hochpräzise Ablängen und Anspitzen von Schläuchen.

Kontakt:

Helix Medical Europe KG

D-67661 Kaiserslautern

www.helixmedical.de

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:33980780)