Spritzgießen

Heißkanaltechnik für Reinraumanwendungen live auf der Maschine

| Autor / Redakteur: Kathrin Schäfer / Jürgen Schreier

Günther Heisskanaltechnik zeigt zur „Medtec 2012“ eine effiziente Heißkanallösung, die Reinraumanforderungen erfüllt. Auf dem Messestand der Arburg GmbH wird auf einem elektrischen Allrounder „520 A“ ein Exponat aus dem Hause Günther zu sehen sein.

Der Heißkanal mit elektrisch angetriebenen Nadelverschlussdüsen arbeitet effizient und sauber. In der Anwendung zu sehen ist das Spritzen von sogenannten „Collectingtubes“ in einer Zykluszeit von 5,8 Sekunden. Die hohe Produkteffizienz ergibt sich Dank der kurzen Zykluszeit und der Energieeinsparung des elektrischen Antriebes.

Auf dem Messestand der Arburg GmbH wird eine effiziente Reinraumlösung gezeigt, damit Anwendung und Exponat betrachtet werden können. Das Werkzeug auf dem elektrischen Allrounder wurde von der Firma Ernst Rittinghaus in Halver gebaut und für die Messe zur Verfügung gestellt.

Beim Heißkanal handelt es sich um ein 16-fach Werkzeug zur Herstellung von sogenannten Collectingtubes - Dosierkammern für die Laboranalytik. Diese Artikel haben ein Gewicht von 1,06 g und werden aus einem Polypropylen in nur 5,8 Sekunden mit direkter Anspritzung gefertigt. Vorteile gegenüber einem pneumatisch ausgelegten Systems ergeben sich in Bezug auf Präzision und Energiebedarf.

Elektrisch angetriebener Nadelverschluss

In Zusammenarbeit mit der Firma Ernst Rittinghaus wurde in der Konstruktionsabteilung im Hause Günther eine komplette Werkzeughälfte entwickelt, die von Rittinghaus in enger Abstimmung gebaut wurde. Der eingebrachte Düsentyp NTT wird von der Trennebene eingebaut und kann so bei Wartungsarbeiten auf der Maschine verbleiben.

Des Weiteren zeichnet sich der Düsentyp NTT durch zwei Passungen aus, die nicht nur für eine exakte Positionierung auf das Stichmaß sorgen, sondern auch optimalen Schutz der Düsen und der Verkabelung gegen eventuell auftretende Leckagen zwischen Verteiler und Düse bieten. Der Verteilerraum ist zu den Kabelkanälen hin - durch die Passungen - abgedichtet.

Das 16-fach Nadelverschluss-Werkzeug ist mit einem kraftvollen Servomotor (Linearaktuator) zum Antrieb der schiefen Ebene ausgestattet. Durch ein sehr fein gestuftes Getriebe schließt bzw. öffnet dieser kraftvolle Antrieb die Verschlussnadeln in weniger als 0,2 Sekunden, was bei kurzen Zykluszeiten erforderlich ist. Dieser Antrieb zeichnet sich zudem durch einen kleinen Bauraum aus.

Gesteuert wird der Motor über einen Anreih-Servoregler, dieser kann wahlweise in den Schaltschrank der Spritzgießmaschine integriert oder in einem separaten Reglergehäuse mit multifunktionalem Bedienfeld verbaut werden. Die Nadeln können in beliebige Positionen gefahren werden, aufgrund der Absolutwertgeber in den Servoantrieben sind Referenzfahrten nicht erforderlich. Dank der feinen Übersetzung der Schiebmechanik und der präzisen Wiederholgenauigkeit des Aktuators fahren die Verschlussnadeln < 5 µm auf Position.

Thermische Trennung und zweigeteilter Schaft

Die Baureihe der im Werkzeug verbauten Nadelverschlussdüsen zeichnet sich durch eine sehr gute thermische Trennung und den zweigeteilten Schaft aus. Dieser sorgt für gute Isolierung im vorderen Schaftbereich und damit für einen geringen Wärmeverlust zwischen Heißkanaldüse und Kavität.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Gestaltung der konturgebenden Nadelführung aus pulvermetalllurgischem Stahl. Die optimierte Verschlussnadel erlaubt einen berührungslosen und verschleißarmen Betrieb. Während der Verschlussbewegung wird die Nadel zunächst in einer konischen Führung zentriert, bis sie präzise in die zylindrische Führung eintaucht. Bei Bedarf kann die Nadelführung mit geringem Aufwand gewechselt werden, ohne notwendige Nacharbeit der Einsätze.

Halle 6, Stand 6511

Kontakt:

Günther Heisskanaltechnik GmbH

D-35066 Frankenberg

www.guenther-heisskanal.de

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32406200 / Fertigung)