Schleifringe

HDI-SDI-Lösung liefert hohe Datenraen für Bildübertragung

| Redakteur: Karin Pfeiffer

Mit der neuen gekapselten Schleifring-Lösung SC020 adressiert LTN Servotechnik die Industrie.
Mit der neuen gekapselten Schleifring-Lösung SC020 adressiert LTN Servotechnik die Industrie. (Bild: LTN Servotechnik)

Mit zwei neuen HD-SDI-Schleifringlösungen will LTN Servotechnik den wachsenden Trend hin zu Bewegtbildübertragung bedienen: Der Drehstecker SA030 zielt auf Anwendungen in der Medizintechnik, die gekapselte Lösung SC020 auf die der Industrie.

Die LTN Servotechnik GmbH aus Otterfing/Oberbayern bringt zwei neue HD-SDI-Schleifringlösungen für eine sichere Übertragung hochauflösender Videosignale von einem festen zu einem beweglichen Bauteil auf den Markt. Die gekapselte Lösung SC020 adressiert die Industrie.

Im Bereich der Videoaufzeichnung, etwa bei Überwachungskameras, müssen Bilddaten von der beweglichen, schwenkbaren Kamera zur festinstallierten Basis übertragen werden. Gleiches gilt für fest montierte TV-Kameras, etwa in Fußballstadien. LTN bringt für solche Einsatzbereiche mit dem Schleifring SC020 erstmals eine gekapselte Lösung, die klein und kompakt ist und mit hohen Datenraten im Video-Format 1080p übertragen werden können. Bei kompakten Abmessungen des Schleifrings SC020 von 20 mm Außendurchmesser und bis zu 36 Schleifringbahnen lassen sich Ströme bis 2A bei 48V und eine maximale Datenrate 2.970 Gbit/s realisieren. Das Funktionsprinzip dieses gekapselten Miniatur-Schleifrings zur HD-Bildübertragung beruht auf der Hochfrequenzauslegung der Bauteile im Zusammenspiel mit den Goldkontakten von LTN, die einen sicheren Kontakt und hohe Lebensdauer gewährleisten.

Drehstecker SA030: Anwendung in der Medizintechnik

In OP-Leuchtensystemen werden heute häufig auch Kameras verbaut, mit denen Ärzte ihre Operationen direkt dokumentieren können. Diese Leuchtenträger müssen in alle Richtungen schwenkbar sein. Hier sorgt Schleifringtechnik in den beweglichen Trägersystemen für eine reibungslose Übertragung von Strom und Daten.

Die Schleifringlösung SA030 weist die gleichen Leistungsdaten für Videoübertragung auf, wie die SC020, doch unterscheidet sie sich in ihrer Bauart. Typische Anwendung der SA030 ist der Einbau als Teil eines Kabelbaums für OP-Leuchten, um die Leuchten mit Strom und Steuersignalen zu versorgen. Die von LTN Servotechnik nun vorgestellte Variante SA030-01/03-H11 kann neben drei Last-Kanälen auch Videobilder im Format 1080p (HD-SDI) mit hohen Datenraten digital übertragen.

Einerseits ist die sichere und störungsfreie und hochauflösende Bilddatenübertragung zwischen beweglichen Teilen gefordert, andererseits herrscht in der Medizintechnik oft Platznot in der Einbausituation. Denn häufig werden aufwendige Kabelbäume in engen Kabeldurchführungen verlegt. Weil hier bestimmte Anforderungen an die Montage gestellt werden, sind die Schleifringe idealerweise nicht gekapselt, sondern trennbar. Die Schleifring-Drehkupplung der SA030 kann auseinandergezogen bzw. wieder zusammengesteckt werden, was die Montage vereinfacht.

Für den Kabelbaum bieten äußerst schlank gebaute Last- und Signalstecker von LTN neben den Prozess sicher verarbeitenden Krimp-Kontakten auch besonderen Schutz gegen unbeabsichtigtes Lösen, denn die Gehäuse werden zusammengeschraubt. Damit der Kabelbaum schlank bleibt, können mehrere Stecker hintereinander angeordnet werden.

Die Zukunft bringt immer höhere Datenraten Doch der Trend geht klar zu immer höheren Bilddatenraten und Auflösungen. Deshalb bietet LTN Servotechnik neben der Hochfrequenzkupplung für die HD-SDI-Bildübertragung bereits kundenindividuelle Lösungen auf Basis der LWL-Technik, bei der Daten über Glasfaser übertragen werden und so digitale Videobildübertragung mit bis zu 8K möglich ist. Die beiden neuen Schleifringlösungen für die HD-SDI Bildübertragung SC020 und SA030-01/03-H11 sind ab sofort erhältlich.

Dieser Artikel ist erschienen auf www.elektrotechnik.vogel.de.

Weitere Artikel über Werkstoffe und OEM-Komponenten finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44466289 / Konstruktion)