France

HDI-Drucksensoren für batteriebetriebene Anwendungen

Redakteur: Peter Reinhardt

Die HDI-Drucksensoren von Sensortechnics messen Absolut-, Differenz- und Relativdrücke von 10 mbar bis zu 5 bar. Die HDI-Serie bietet Sensoren mit 3 V Spannungsversorgung, die sich für batteriebetriebene Anwendungen eignen, z.B. in mobilen und tragbaren Geräten der Medizintechnik.

Die Sensoren nutzen die neueste digitale Signalaufbereitung und erreichen Genauigkeiten mit einem Gesamtfehlerband besser ±0,5 % FSS über einen Temperaturbereich von 0 bis+85 °C. Sie stellen ihre Druckmesswerte gleichzeitig über eine I²C-Bus-Schnittstelle und als analoges 0,5 bis 4,5 V Ausgangssignal zur Verfügung und erlauben Kunden so den Aufbau einer Redundanz-Funktionalität für sicherheitskritische Anwendungen.

Geeignet zur Messung von Luft und nicht korrosiven Gasen bieten sie außerdem eine Vielzahl von unidirektionalen, bidirektionalen und barometrischen Abgleichen sowie unterschiedliche Genauigkeitsklassen. Miniatur-SMT- und DIP-Gehäuse erlauben die flexible Leiterplattenmontage und sehr kompakte OEM-Geräteaufbauten. Sensortechnics hält eine große Auswahl an Sensorkonfigurationen ab Lager verfügbar. Auf Wunsch können alle HDI-Sensoren an spezielle Kunden-anforderungen angepasst werden, z.B. in Bezug auf Druckbereich, Auflösung, Genauigkeit und interne digitale Sensoreinstellungen.

Kontakt::

Sensortechnics GmbH D-82178 Puchheim www.sensortechnics.com/de/hdi

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung