Suchen

Conhit 2015 Gesucht wird die beste Gesundheits-App

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Auf der Conhit 2015, einer Veranstaltung über Gesundheits-IT vom 14. bis 16. April in Berlin, findet in diesem Jahr erstmalig ein sogenannter App-Circus statt. Bei dem Wettbewerb für mobile Gesundheits-Apps sollen die besten Apps für die Interaktion von Medizinern, Pflegern und Patienten in Europa gekürt werden.

Firmen zum Thema

Auf der diesjährigen Conhit wird es eine Mobile-Health-Zone geben, auf der Innovationen und Trends im Bereich Mobile-Health präsentiert werden. Mit dem Wettbewerb soll dem Thema zusätzliche Aufmerksamkeit geschenkt werden.
Auf der diesjährigen Conhit wird es eine Mobile-Health-Zone geben, auf der Innovationen und Trends im Bereich Mobile-Health präsentiert werden. Mit dem Wettbewerb soll dem Thema zusätzliche Aufmerksamkeit geschenkt werden.
(Bild: Conhit/Spintower AG)

In den letzten zwei Jahren hat sich die Zahl der Mobile-Health-Anwendungen verdoppelt. Aktuell sind mehr als 100.000 Apps für iOS und Android verfügbar – Tendenz steigend. Die smarten Programme für mobile Geräte sind also längst keine Nischenprodukte mehr, sondern zählen zum festen Repertoire der Gesundheits-IT.

Blick für praktische Anforderungen an Gesundheits-Apps schärfen

Erstmals wird es deshalb auf der diesjährigen Conhit eine Mobile-Health-Zone geben, auf der Innovationen und Trends im Bereich Mobile-Health präsentiert werden. Mit dem Wettbewerb soll dem Thema zusätzliche Aufmerksamkeit geschenkt und der Blick für die praktischen Anforderungen an Gesundheits-Apps geschärft werden.

Die Teilnahme am Wettbewerb bietet App-Entwicklern und Unternehmen die Chance, die Praktikabilität ihrer Lösung unter Beweis zu stellen und einem Fachpublikum zu präsentieren. Die Preisverleihung findet am 15. April 2015 um 14 Uhr in der Mobile-Health-Zone statt.

Noch bis 22. März zum Gesundheits-App-Wettbewerb anmelden

Anmeldungen für den Gesundheits-App-Wettbewerb sind bis 22. März 2015 möglich. Eingereicht werden können Mobile-Health-Apps, die die Interaktion von Medizinern, Pflegern und Patienten unterstützen und europaweit in einer Einrichtung im Gesundheitswesen zum Einsatz kommen können, beispielsweise in Kliniken, Reha-Zentren, Pflegeheimen oder der allgemeinen Patientenversorgung.

Weiterführende Informationen zum Gesundheits-App-Wettbewerb

(ID:43233620)