France

Innovationsforum für Medizintechnik Gesucht: Passende industrielle Partner für neue Entwicklungen

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Auf dem 5. Innovationsforum für Medizintechnik in Tuttlingen präsentieren rund 25 Forscher und Entwickler wieder einen Tag lang neueste Technologien und Entwicklungen, die reif sind für industrielle Anwendungen.

Firmen zum Thema

Auf dem Innovationsforum Medizintechnik in Tuttlingen werden im Oktober viele Themen behandelt – von Telemedizin über Oberflächentechnik bis Plagiatschutz.
Auf dem Innovationsforum Medizintechnik in Tuttlingen werden im Oktober viele Themen behandelt – von Telemedizin über Oberflächentechnik bis Plagiatschutz.
(Bild: Medical Mountains)

Das Forum findet am 10. Oktober statt und wird von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Technology Mountains und der Medical Mountains AG veranstaltet. Eröffnet wird die Veranstaltung durch den baden-württembergischen Landtagspräsident Guido Wolf.

Ideen mit Marktpotenzial

Die Referenten stellen ihre Forschungs- und Entwicklungsergebnisse mit Martkpotenzial vor, für die nun die passenden industriellen Partner gesucht werden. So stellt das Forschungsinstitut HSG-IMIT aus Villingen-Schwenningen eine Lösung für die Betreuung von Parkinsonpatienten vor. Es will moderne Telemedizin mit einem intraoralen Medikamentendosiersystem kombinieren. Die computergestützte Auslegung von Knieimplantaten, die Zukunft der Sportprothesen und elektrische Prothesen für die Hand sind weitere Entwicklungsvorhaben mit Marktpotenzial, zu denen das Forum einen Zugang bietet. Außerdem werden neue Entwicklungen im Bereich der Oberflächentechnologien, der nachhaltigen Keimfreiheit und aus dem Bereich der Diagnostik und Instrumentierung vorgestellt.

Technologietransfer beschleunigen

Die Teilnehmer können mit den Referenten unmittelbar über die kommerzielle Umsetzung der vorgestellten Produktideen sprechen. Das Forum organisiert vor Ort persönliche Gespräche zwischen Interessenten, Entwicklern und Forschern. Ebenso sind Gespräche über Entwicklungskooperationen möglich. „Unser Forum richtet sich vor allem an die kleinen und mittelständischen Unternehmen, die auf der Suche nach neuen Produkten und technischen Lösungen sind. Mit diesem Beitrag möchten wir den Technologietransfer in der Medizintechnikindustrie noch weiter beschleunigen“, erklärt Yvonne Glienke, Geschäftsführerin von Medical Mountains. „Dass wir mit dieser Veranstaltung auf dem richtigen Weg sind, zeigt uns auch die Unterstützung seitens des Enterprise Europe Network der Europäischen Union und weiterer Partner wie der Bio Region Ulm, der Hochschule Furtwangen, des Industrie- und Technozentrums Schaffhausen und der Clusterorganisation Technische Textilien Neckar-Alb“, so Glienke weiter.

Programm und Anmeldung

Kontakt:

Medical Mountains AG

D-78532 Tuttlingen

www.medicalmountains.de

(ID:42310849)