France

Schweißsysteme Fünf Säulen für optimale Ultraschall-Lösungen

Redakteur: Alexander Stark

Unter dem Oberbegriff „Herrmann Engineering“ hat Herrmann Ultraschall die Struktur seiner Dienstleistungen neu aufgestellt. Dabei hat das Karlsbader Unternehmen fünf Säulen definiert, die den Kunden eine ganzheitliche Beratung und Betreuung gewährleisten sollen.

Firmen zum Thema

Herrmann Engineering bezieht sämtliche relevanten Aspekte in die Entwicklung und Umsetzung eines optimalen Produktionsprozesses mit ein.
Herrmann Engineering bezieht sämtliche relevanten Aspekte in die Entwicklung und Umsetzung eines optimalen Produktionsprozesses mit ein.
(Bild: Anke Berson/Herrmann Ultraschall)

Der Ultraschallspezialist Herrmann Ultraschall hat sich systematisch mit seiner Unternehmensstruktur befasst und fünf Säulen definiert, die helfen sollen, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und optimal zu erfüllen. Neben Vertrauen, technischer Expertise, einem modularen Produktbaukasten und einer weltweiten Organisation stehe dabei die Realisierung nachhaltiger Lösungen im Zentrum, teilte das Unternehmen mit.

Herrmann Ultraschall-CEO Thomas Herrmann erläutert: „Unser Ziel ist es, als Trusted Advisor, als jederzeit vertrauenswürdiger Berater, wahrgenommen zu werden. Nur so kann der Kunde bedenkenlos sensible Information mit uns teilen, die wir benötigen, um seine Anforderungen genau zu verstehen.“

Sobald die Kundenanforderungen ermittelt wurden, beginnt das Projektmanagement. Herrmann Ultraschall nennt diese Phase Application Engineering. Zur Entwicklung des projektbezogen idealen Schweißprozesses werden alle relevanten Aspekte in Betracht gezogen, angefangen bei der Beratung zur idealen Nahtgestaltung über die Herstellung von Musterteilen bis zur Inbetriebnahme der fertigen Anlage und der Schulung der Mitarbeiter.

Das Projekt ist erst abgeschlossen, wenn das Mögliche getan wurde. Diesen Anspruch fasst Herrmann mit der Formel „Perfect Product“ zusammen. Dabei soll ein modularer Produktbaukasten helfen, der passende Kombinationen zur Lösung zahlreicher Herausforderungen umfasst. So entstehen in kürzestmöglicher Zeit Schweißsysteme, die sich nahtlos in bestehende Produktionsumfelder integrieren lassen und im Betrieb lange halten. Alle Maschinen und Systeme werden in Deutschland hergestellt.

Wenn die Schweißsysteme erst einmal in Betrieb sind, unterstützt das Unternehmen seine Kunden weiter. Unter dem Motto „Global Service“ stehen Spezialisten in über 40 Ultraschall-Laboren und Tech-Centern in 20 Ländern bereit, die in Landessprache und unverzüglich helfen und beraten. Sie führen regelmäßigen Kundendienst durch und informieren über neue Trends und Möglichkeiten.

HRxplore - Think HR different

Sie möchten neue Trends und beeindruckende Formate aus dem HR Bereich kennenlernen? Dann ist die HRxplore Ihre Veranstaltung, die am 21. Oktober 2021 ihre Premiere feiern wird. Die hybride Konferenz fokussiert zukünftige Trends, digitale Transformation und Leadership im Human Resources. Besonders mit neuen Formaten und Strategien sowie disruptiven Ideen nehmen Sie viel Input für Ihr Unternehmen mit!

Jetzt Ticket buchen!

Darüber hinaus sei die Ultraschalltechnologie besonders ressourcenschonend, argumentiert der Hersteller. Der Prozess erfordere weniger Energie als alternative Verfahren und sei gleichzeitig stabiler. Im Detail reproduzierbare Schweißergebnisse sorgen für einen geringen Ausschuss. Für die Schweißnaht selbst wird ebenfalls weniger Material benötigt als bei anderen Fügeverfahren. Auf diese Weise trägt Herrmann Ultraschall nach eigenen Angaben dazu bei, dass Unternehmen ihre Produkte mit geringerem Energie- und Materialeinsatz herstellen und ihren Kunden nachhaltigere Lösungen anbieten können. In den Hightech-Laboren des Unternehmens wird außerdem bereits an den Lösungen von Morgen geforscht, etwa dem Einsatz von Rezyklaten oder biologisch abbaubaren Materialien.

CEO Thomas Herrmann erklärt: „Innovation gehört bei Herrmann Ultraschall seit der Unternehmensgründung vor über 60 Jahren zum Selbstverständnis. Wir sind in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Die Mitarbeitenden eint eine Begeisterung für die Ultraschall-Schweißtechnologie, die sie im beruflichen Alltag umsetzen können. Daher befassen wir uns schon länger mit unserer Unternehmenskultur und haben uns unsere Werte bewusst gemacht, so dass sie allen begreiflich werden können. Diesen Weg werden wir weiter beschreiten.“

Weitere Artikel zur Führung von Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Management.

(ID:47608909)