Li-Ion-Ladegerät mit medizinischer Zulassung

23.10.2018

Mit dem FOX90-C ist erstmals ein Mitglied aus FRIWOs neuer Ladegerätefamilie auch standardmäßig mit medizinischer Zulassung gemäß IEC60601-1 erhältlich

FRIWOs neu aufgelegte Gerätefamilie FOX-C umfasst hocheffiziente Ladegeräte für Lithium-Ionen-Systeme mit bis zu 10 Zellen. Diese Geräte erfüllen die neuen US-Effizienzstandards des Department of Energy (DoE) für Ladegeräte, welche seit dem 13.06.2018 verpflichtend geworden sind. Mit dem FOX90-C für 7 Zellen erhält nun das erste Gerät aus dieser Produktserie auch standardmäßig eine medizinische Zulassung nach IEC60601-1.

Ausgangsseitig bietet der mikrocontrollergesteuerte 7 Zellen-Lader eine Spannung von 25,2 V bei einem Strom von 3 A mit einer intelligent gesteuerten CCCCCV-Ladecharakteristik. Die Ladeschlussspannung beträgt 29,4 V. Der Weitbereichseingang von 90-264 V ermöglicht eine weltweite Verwendbarkeit. Die effizienten Geräte bieten einen geringen Standby-Verbrauch von ≤ 0,5 W und verfügen über eine detaillierte LED-Statusanzeige. Die Elektronik ist in der von der FOX-C-Serie gewohnt geringen Gehäusegröße mit Abmaßen von 179 x 86 x 50 mm untergebracht. Wie die restlichen Mitglieder der Familie ist auch das FOX90-C dauerkurzschlussfest und verfügt über eine Überlastsicherung sowie einen Überspannungs- und Verpolungsschutz. Darüber hinaus bietet das Gerät die Möglichkeit einer Temperaturüberwachung des Akkus.

Das Ladegerät ist gemäß des aktuellen Medizin-EMV-Standards IEC60601-1-2 in der vierten Edition entstört und nach der IEC60601-1 zugelassen sowie zertifiziert. Darüber hinaus erfüllt es die Anforderungen der Schutzart 2 x MOPP und verfügt über einen minimalen Ableitstrom von ≤ 100 µA, wodurch eine optimale Patientensicherheit gewährleistet ist. Des Weiteren erfüllt das Ladegerät, wie die restlichen Mitglieder der Produktfamilie auch, die Norm IEC60335-2-29.

Das FOX90-C kann unter anderem auf der kommenden Compamed in Düsseldorf (12.-15.11.2018) in Halle 8A am Stand M03 besichtigt werden.