Suchen

Freudenberg stärkt Bereich Medizintechnik

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Das Unternehmen Freudenberg Dichtungs- und Schwingungstechnik: errichtet seine Europazentrale für Medizintechnik „Helix Medical Europe“ am Standort Kaiserslautern.

Freudenberg sichert dabei auch die Arbeitsplätze derjenigen Mitarbeiter in Kaiserslautern, die von einer Neuordnung des Vliesstoffbereichs des Unternehmens betroffen sind.

Der Markt für Produkte der Medizintechnik, zum Beispiel für die Dialyse, wächst beständig. Freudenberg hat dieses Geschäft unter der Marke Helix Medical zunächst in den USA aufgebaut und dort den Umsatz nach Unternehmensangaben seit 2004 von Null auf heute rund 50 Millionen Dollar gesteigert. Bereits bestehende Vertriebsaktivitäten in Europa werden nun in die neue Gesellschaft Helix Medical Europe eingebracht.

„Der Ausbau von Helix Medical Europe wird Schwerpunkt unserer Investitionen im Jahr 2009 sein. Am Standort Kaiserslautern werden wir insbesondere in die Reinraumfertigung, in ein Technikum, in Labors und die nötigen baulichen Veränderungen investieren“, sagt Claus Möhlenkamp, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Helix Medical Europe bietet seinen Kunden eine breite Palette an Schläuchen und Schlauchkomponenten sowie Formteile aus dem Werkstoff Silikon an. Diese werden in Kaiserslautern ausschließlich in Reinraumtechnik hergestellt. Die Produktion soll spätestens im Sommer nächsten Jahres beginnen.

Ein weiterer Standort für Komponenten für medizinische Anwendungen wird Öhringen in Baden-Württemberg sein. In Öhringen werden Silikon-Produkte in Nichtreinraum-Technik hergestellt. Auch dieser Standort soll vom Wachstum des Medizintechnik-Geschäfts profitieren.

Kontakt::

Helix Medical Europe c/o Freudenberg Dichtungs- und Schwingungstechnik D-69469 Weinheim www.freudenberg-ds.de