Suchen

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Förderung für Plattformen im klinischen Umfeld

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert den Aufbau sogenannter Industrie-in-Klinik-Plattformen. Abgeleitet von den Handlungsempfehlungen des Nationalen Strategieprozesses sollen Forschungsinfrastrukturen geschaffen werden, die die Zusammenarbeit zwischen Klinikern und der Industrie vereinfachen.

Firmen zum Thema

Neue Medizinprodukte entstehen häufig im klinischen Umfeld. Die Fördermaßnahme des Bundesministeriums unterstützt die Schaffung kliniknaher Plattformen.
Neue Medizinprodukte entstehen häufig im klinischen Umfeld. Die Fördermaßnahme des Bundesministeriums unterstützt die Schaffung kliniknaher Plattformen.
(Bild: Regent Medical / BVMed )

Forschende Mediziner spielen eine zentrale Rolle bei der Entwicklung neuer Medizinprodukte. Allerdings sind sie in der Regel mit ihrer eigentlichen Aufgabe – der Patientenversorgung – so stark ausgelastet, dass kaum noch Kapazitäten für Kooperationen mit der Industrie bleiben. Hier setzt die Förderung des Bundesministeriums an. Unter dem Motto „nicht Kliniker zur Industrie, sondern die Industrie in die Kliniken“ sollen im klinischen Umfeld Plattformen etabliert werden, die in der Lage sind, bedarfsgerechte Produkt- oder Prozessinnovationen zu verwirklichen. Unter Beteiligung von Kliniken, Unternehmen und Investoren könnten so Kooperationen und Modellprojekte entstehen, die es erlauben, Medizinprodukte zu entwickeln und auch zu erproben, die dem tatsächlichen Versorgungsbedarf und -ablauf entsprechen.

Projektskizzen können bis 30. November beim Projektträger VDI Technologiezentrum GmbH eingereicht werden.

Weiterführende Informationen

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42738518)