France

Mergers & Acquisitions in der Medizintechnik Feuerwerk in den USA: M&A im 1. Halbjahr 2021

Autor / Redakteur: Dr. Christian Bridts* / Julia Engelke

Internationale Medtech-Märkte wie die USA zeigten im ersten Halbjahr 2021 sich normalisierende M&A-Aktivitäten. Doch wirken sich diese auch auf die Märkte in der D/A/CH-Region aus? M&A-Experte Christian Bridts hat sich das genauer angeschaut.

Firmen zum Thema

Das erste Halbjahr 2021 begann im Januar und Februar mit einem Feuerwerk an Transaktionen von US-amerikanischen Käufern. (Symbolbild)
Das erste Halbjahr 2021 begann im Januar und Februar mit einem Feuerwerk an Transaktionen von US-amerikanischen Käufern. (Symbolbild)
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Im ersten Halbjahr 2021 zeigten wesentliche internationale Medtech-Märkte wie China und die USA deutliche Züge einer Normalisierung des Nachfrageverhaltens, deren Nachhaltigkeit derzeit nicht einzuschätzen ist. In den Medizintechnik-Märkten der D/A/CH-Region und der EU ist diese Normalisierung aktuell noch nicht in diesem Umfang zu spüren, wird jedoch für das 2. Halbjahr erhofft. Inwieweit es über eine Normalisierung hinaus auch zu echten Aufholeffekten kommen wird, dürfte von Segment zu Segment dabei sehr unterschiedlich zu beurteilen sein.

HRxplore - Think HR different

Sie möchten neue Trends und beeindruckende Formate aus dem HR Bereich kennenlernen? Dann ist die HRxplore Ihre Veranstaltung, die am 21. Oktober 2021 ihre Premiere feiern wird. Die hybride Konferenz fokussiert zukünftige Trends, digitale Transformation und Leadership im Human Resources. Besonders mit neuen Formaten und Strategien sowie disruptiven Ideen nehmen Sie viel Input für Ihr Unternehmen mit!

Jetzt Ticket buchen!

In diesem Umfeld startete das Jahr im Januar und Februar 2021 mit einem Feuerwerk an Transaktionen von US-amerikanischen Käufern, das im Halbjahresfortgang nicht wesentlich an Intensität verlor:

  • Stryker erwirbt mit Ortho-Sensor einen Sensorspezialisten, der die eigene Roboterkompetenz verstärken soll.
  • Thermo Fisher verleibt sich in kurzer Folge den Molekulardiagnostik-Hersteller Mesa Biotech für 450 bis 550 Millionen US-Dollar und das Vektorengeschäft von Novasep für 880 Millionen US-Dollar ein.
  • Hillrom kündigt an, mit Bardy Diagnostics einen Anbieter im Bereich von Wearable Biosensors für ein Mindesttransaktionsvolumen von 375 Millionen US-Dollar erwerben zu wollen, der das eigene Kardiologiegeschäft stärken soll.
  • Boston Scientific (BS) verkündet ein Angebot von 925 Millionen US-Dollar zuzüglich Milestone-abhängiger weiterer 300 Millionen US-Dollar für die komplette Übernahme der bisherigen Minderheitsbeteiligung an Preventice Solutions, einem Spezialisten für kardiologisches Monitoring, der zuletzt einen Umsatz von ca. 160 Millionen US-Dollar generierte. Nur wenige Wochen darauf sichert sich BS mit dem 1,07 Milliarden US-Dollar schweren Kauf des Chirurgie-Geschäfts von Lumenis die nächste strategische Ergänzung.
  • Haemonetics sichert sich mit dem Erwerb der Cardiva Medical für 510 Millionen US-Dollar deren innovative Lösung gegen Blutungen bspw. nach Katheterbehandlungen (Vascular Closure) und addierte damit etwa 75 Millionen US-Dollar zum bisherigen Gesamtumsatz.
  • Dentsply Sirona schluckt für 1,04 Milliarden US-Dollar den Clear-Aligner-Spezialisten Byte.
  • Für nicht weniger als 4,6 Milliarden US-Dollar übernimmt Steris Cantel Medical, einen Spezialisten für sterile Lösungen in Bereichen wie Endoskopie und Dental.
  • Im Bereich Health-IT-Lösungen erwirbt United Health/Optum in einer Transaktion mit einem Gesamtvolumen von rund 13 Milliarden US-Dollar Change Healthcare (Umsatzmultiple zwischen 5 und 6) und sichert sich damit das Know-how und Lösungen im Bereich der Vereinfachung administrativer Prozesse und der Datenanalyse in Kliniken.
  • Nu-Vasive verkündet die Übernahme von Simplify Medical für 150 Millionen US-Dollar und baut damit sein Angebot für die Halswirbelsäule aus.
  • Die Evernorth Division der Cigna Health übernimmt den Telehealth-Anbieter MD-Live.
  • Hologic investiert 795 Millionen US-Dollar in den Erwerb des Molekulardiagnostik-Anbieters Mobidiag.
  • Cardinal Health veräußert sein Cordis-Geschäft (minimalinvasive Kardiologie) für 1 Milliarde US-Dollar an PE-Investor Hellman & Friedman, nachdem man Cordis erst vor gut fünf Jahren von Johnson & Johnson übernommen hatte.
  • Im Juni schließen sich mit Datavant und Ciox Health in einer mit 7 Milliarden US-Dollar bewerteten Transaktion zwei Health-IT-Anbieter zusammen, die das größte Ökosystem für Gesundheitsdaten in den USA schaffen wollen, mit dem nicht nur der sichere Datenaustausch, sondern im Sinne eines wertbasierten Ansatzes letztlich auch bessere Ergebnisse innerhalb des Systems erzielt werden sollen.

Viele Aktivitäten im Health-IT-Bereich

Die Groß-Transaktionen von Optum und Cigna gelten als Landmark-Transaktionen in der besonders Pandemie-getriebenen Telehealth-Industrie und ragen mit Datavant/Ciox größenbedingt aus einem breiten Feld weiterer Aktivitäten im Health-IT-Bereich heraus.

Mit dem Erwerb des Spezialisten für KI-basierte Spracherkennung Nuance für 19,7 Milliarden US-Dollar setzt hier aber auch Microsoft ein Ausrufezeichen für seine Ambitionen auf dem Feld der Health-IT. Die Nuance-Technologie unterstützt Bereiche wie die klinische Dokumentation in Krankenhäusern sowie Arztpraxen und verschafft Microsoft Zugang zu einer großen Zahl an Healthcare-Dienstleistern.

Demgegenüber ist der im Juni verkündete Erwerb einer Mehrheit an der Medline Industries Inc., dem größten noch privat gehaltenen Hersteller und Distributor von Medizinprodukten und Medizintechnologie, durch die Finanzinvestoren GIC Pte Ltd, Blackstone Corporate Private Equity, Hellman & Friedman LLC und The Carlyle Group LP der größte Paukenschlag im angestammten Medtech-Transaktionsmarkt 2021. Als Transaktionsvolumen werden für Medline, das 2020 mit einem breiten Portfolio von Einmalartikeln, OP-Material über Apparaturen wie Untersuchungstische bis hin zu Rollstühlen ca. 15,5 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielte, 30 bis 34 Milliarden US-Dollar gehandelt. Medline will mit Unterstützung seiner neuen Investoren sein Produktportfolio weiter ausbauen und den internationalen Rollout vorantreiben.

Die in den USA schon seit längerem zu beobachtende Welle von „Special Purpose Acquisition Company (SPAC)“-getriebenen Börsengängen spielt auch in der von den Kapitalpools als sehr attraktiv eingeschätzten Medtech- und Health-IT-Branche eine wichtige Rolle und hat im ersten Halbjahr 2021 für 14 Transaktionen bzw. IPOs gesorgt. Dabei zeigt die Zahl der Transaktionen allerdings zuletzt eine abnehmende Dynamik. In diesem Marktsegment übernahm bspw. das SPAC CM Life Sciences per Reverse Merger für 1,2 Milliarden US-Dollar die Soma-Logic, einen Spezialisten im Feld der AI-basierten Proteomics-Technologie.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47573426)