Suchen

Fachmesse fokussiert Trends der Orthopädietechnik

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

In Zürich bringt die Fachmesse »OrthoTec Europe« vom 28. bis 29. September Unternehmen der Orthopädieindustrie zusammen. Referenten bieten im Rahmen des begleitenden Kongressprogramms strategische und technische Informationen über die Marktentwicklung, neue Fertigungstechniken, Qualitätsmanagement und die Gestaltung orthopädischer Geräte.

Wissenschaftler und Produzenten arbeiten heute intensiv an Material- und Prozessoptimierungen, neuen Techniken und dem Wissenstransfer aus verwandten Fachgebieten. So werden beispielsweise intelligente Implantate in Zukunft weitaus geringere Abmessungen und Baugrößen bei höherer Komplexität und Funktionalität aufweisen. Durch eine optimale Anpassung an die menschliche Physiologie wird der medizinische Nutzen für den Patienten verbessert und strapazierende Folgeoperationen vermieden.

Zahlreiche Neu-Entwicklungen in der Orthopädie lassen aufhorchen. An dieser Stelle sind laut Dr. Urs Schneider, Abteilungsleiter Orthopädie und Bewegungssysteme am Fraunhofer IPA in Stuttgart, »Individualknieendoprothesen mit allem für und wieder, Wegwerfinstrumente wie Hüftraspeln, intelligente Halter und ihre Fortentwicklung für das personalsparende und auch teils schonende Operieren zu nennen. Ebenso wie komplexe Hüftpfannenoberflächen durch additives Manufacturing aus Titanlegierungen.« So vielfältig sich die Entwicklungslandschaft darstellt, so unterschiedlich schätzt Mediziner Schneider die Zuwachsraten für die Orthopädietechnik ein. Seiner Meinung nach hängt die Höhe stark vom Produkt ab und kann dann »zwischen 4,5 Prozent bis zu über 15 Prozent jährlich betragen.«

Kontakt::

UBM Canon F-75010 Paris www.orthoteceu.com