France

Fachkonferenz Metallbearbeitung für die Medizintechnik

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

Am 17. März 2011 findet in Karlsruhe erstmalig die vom VDW und PTW gemeinsam organisierte Konferenz »Metal meets Medical« statt. Ärzte, Ingenieure und Forscher präsentieren den Teilnehmern Branchen-Know-how entlang der Prozesskette in der Medizintechnik-Fertigung. Wie die Anforderungen bei der Metallbearbeitung für Medizintechnik aktuell gelagert sind, erfahren die Konferenzteilnehmer in neun Fachvorträgen.

Hier ein kurzer Auszug dessen, was die Konferenz konkret an Themen bietet: Den Anfang macht Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Rainer Bader von der Orthopädischen Klinik und Poliklinik der Universität Rostock. Er geht in seinem Vortrag auf die Anforderungen an Implantate aus klinischer Sicht ein und berichtet über zukünftige Trends. Anschließend vertieft Sven Kuhn vom Implantatehersteller Stryker Leibinger die Anforderungen an mikrochirurgische Implantate und geht dabei vor allem auch auf Werkstoffthemen wie Biokompatibilität ein.

Wie die Anforderungen im Herstellprozess medizintechnischer Produkte gelagert sind, erläutert Dr. Oliver Gossel von der Röders GmbH am Beispiel von Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen. Zudem stellt er die Möglichkeiten entsprechender Fertigungstechnik vor. Doch Hersteller medizintechnischer Produkte müssen neben dem Fertigungsvorgang auch alle angrenzenden Prozesse optimal gestalten. Bei der Implantatherstellung kommt es neben der reinen Zerspanung auch auf die richtige CNC-Steuerungstechnik an. Karsten Schwarz von der Siemens zeigt an Fallbeispielen, wie moderne CAD-/CAM-/CNC-Systeme die Fehlertoleranz senken und darüber hinaus profitable Kleinserien- und Einzelfertigung möglich machen.

Darüber hinaus ist die Fertigungsmesstechnik fundamentaler Bestandteil der Prozesskette von Werkstücken. An Beispielen zeigt Dr. Andreas Beutler von der Mahr GmbH Lösungen für messtechnische Fragestellungen, so zum Beispiel verschiedene Messgeräte und mögliche Auswertestrategien. Ergänzend zum Fertigungsprozess geht Martin Rümke von der Chemgineering Business Design GmbH abschließend auf die regulatorischen Anforderungen bei der Herstellung Medizintechnischer Produkte ein.

Das vollständige Konferenzprogramm sowie ein Anmeldeformular finden Sie hier.

Kontakt::

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW) D-60325 Frankfurt www.vdw.de