France

Eugen und Karl Hehl erhalten Business Management Award der SPE

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

In Anerkennung ihres Lebenswerkes und ihrer Leistungen für die Kunststoffindustrie hat die amerikanische Society of Plastics Engineering (SPE) die beiden Arburg:-Gesellschafter Eugen und Karl Hehl mit dem Business-Management-Award 2007 ausgezeichnet. Die Übergabe fand am 6. Mai im Rahmen eines Abendempfangs anlässlich der Annual Technical Conference (ANTEC) der SPE in Cincinnati/ Ohio statt.

Arburg-Gesellschafter Eugen Hehl war selbst nach Cincinnati gereist. Die Auszeichnung für Karl Kehl nahm seine Tochter Renate Keinath, geschäftsführende Gesellschafterin und Personalverantwortliche von Arburg, stellvertretend entgegen. Überreicht wurde die hohe Auszeichnung durch SPE-Präsident Tim Womer.

Die Society of Plastics Engineers (SPE) ist eine weltweit tätige Organisation, die wissenschaftliches und technisches Know-how im Bereich Kunststoffindustrie und Maschinenbau fördert. Die SPE ehrt in jedem Jahr Einzelpersonen, die einen bedeutenden Beitrag für die Kunststoffbranche erbracht haben. Eugen und Karl Hehl wurden für den Aufbau von Arburg zu einem weltweit angesehenen und führenden Unternehmen in der Herstellung von Spritzgießmaschinen ausgezeichnet.

In ihren kurzen Dankesreden hoben Eugen Hehl und Renate Keinath die Bedeutung der Ehrung und ihre große Freude über die Auszeichnung hervor. Neben dem einheimischen Markt zähle Amerika heute zu den größten Märkten Arburgs. Auch in Zukunft werde das Unternehmen daher entsprechend stark auf diesen wichtigen Markt setzen. Dies zeige sich nicht zuletzt an den beiden Arburg Technology Center (ATC), die gerade zur optimierten Kundenbetreuung in Irvine/ Kalifornien und Chicago/ Illinois entstünden und noch in diesem Jahr ihrer Bestimmung übergeben würden.

Kontakt::

Arburg GmbH + Co KG D-72286 Lossburg www.arburg.com Tel. +49 7446 333463 Fax +49 7446 333413