Suchen

Fraunhofer IBMT EU-Projekt Gesundheitsapps für Krebskranke

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Das EU-Projekt „iManageCancer“ will Patienten durch Gesundheitsapps unterstützen und wird künftig eine Selbstmanagement-Plattform bereitstellen, zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Krebspatienten.

Firma zum Thema

Zu „iManageCancer“ gehört eine Medikamentenmanagement-App für Krebspatienten.
Zu „iManageCancer“ gehört eine Medikamentenmanagement-App für Krebspatienten.
(Bild: Bernd Müller)

Die geplanten Tools der IT-Plattform helfen beim Medikamentenmanagement; sie warnen vor Wechselwirkungen und Gegenanzeigen, helfen, klinische Dokumente zu verstehen und zu verwalten, werten die psychische Belastung des Patienten aus, stellen Informationen zu Therapieentscheidungen bereit, erkennen und warnen vor Komplikationen oder helfen bei der Schmerzbehandlung. Patienten können die erhobenen Daten außerdem mit ihren Ärzten teilen.

Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik, kurz IBMT, koordiniert dieses Vorhaben. Seine Aufgaben konzentrieren sich auf die Weiterentwicklung eines Care-Flow-Engine genannten Expertensystems, das sowohl Arzt als auch Patienten durch die Behandlung führt. Die an das Konzept der Behandlungspfade angelehnte Technik soll es Onkologen erlauben, Behandlungsprozesse mit integrierten Aufgaben, Entscheidungsregeln und Hilfestellungen zu formulieren, die das System dann für Patienten und ihre Ärzte personalisieren und ausführen kann. Die medizinische Federführung obliegt der Klinik für pädiatrische Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums des Saarlandes. Eine Basisversion der IT-Plattform für die klinische Erprobung wird im Oktober 2016 erwartet.

(ID:44259551)