UMC-750SS

Erstes Bearbeitungszentrum von Haas für echte Simultanbearbeitung in fünf Achsen

| Redakteur: Peter Reinhardt

Mit dem Bearbeitungszentrum UMC-750SS ermöglicht Haas seinen Kunden erstmals die echte Simultanbearbeitung in fünf Achsen.
Mit dem Bearbeitungszentrum UMC-750SS ermöglicht Haas seinen Kunden erstmals die echte Simultanbearbeitung in fünf Achsen. (Bild: Haas Automation)

Haas Automation erweitert seine Modellreihe universeller Bearbeitungszentren um die Baureihe UMC-750SS. Diese „Super-Speed“-Version zeichnet sich durch hohe Leistung und Geschwindigkeiten zur schnellen fünfseitigen Bearbeitung (3+2) aus und erlaubt erstmals simultane Fünf-Achsen-Bewegung im Konturbetrieb.

Das UMC-750SS ist ein Fünf-Achsen-Bearbeitungszentrum mit integriertem High-Speed-Dreh-/Schwenktisch mit zwei Achsen. Dieser kann Werkstücke mit einer Schaltgeschwindigkeit von 150°/s in fast jedem Winkel zur fünfseitigen Bearbeitung (3 + 2) positionieren. Erstmals ermöglich die Haas-Steuerung zudem auch simultane Fünf-Achsen-Bewegungen für bahngesteuerte Bearbeitungen und komplexe Abläufe, wie sie zum Beispiel bei Freiformflächen von Hüftgelenksimplantaten erforderlich sind.

Reichlich Platz für große Werkstücke

Bei einem Schwenkwinkel von +100° bis –35° und einer Rotation um 360° bietet der 630 x 500 mm große Kurvenrollentisch einen großzügigen Werkzeugeinbauraum und auch reichlich Platz für große Werkstücke. Zur Aufnahme unterschiedlicher Spannsysteme ist er mit T-Nuten und einer Präzisionsführungsbohrung versehen. Um das Rüsten zu vereinfachen, bietet das UMC-750SS einen dynamischen Werkstückversatz, die Kompensation des Werkzeugmittelpunkts sowie bereits in der Grundausstattung das intuitive drahtlose Werkzeug- und Werkstückmesstastsystem Wips von Haas Automation.

Hohe Oberflächenqualitäten für Medizinprodukte

Die Maschine ist mit einer Inline-Spindel mit 22,4-kW-Direktantrieb ausgestattet. 15.000 U/min und ein Bearbeitungsdrehmoment von 122 Nm sind damit möglich. Die direkte Kopplung der Spindel mit dem Antriebsmotor verringert die Wärmeentwicklung, verbessert die Kraftübertragung und gewährleistet nicht zuletzt hohe Oberflächenqualitäten, wie sie für Medizinprodukte typischerweise gefordert sind.

Hochgeschwindigkeitsbearbeitung steigert die Produktivität

Eilgänge mit 30,5 m/min und ein seitlich angeordneter High-Speed-Werkzeugwechsler mit 40+1 Magazinplätzen ermöglichen Anwendern in Kombination mit der leistungsstarken Software die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung ihrer Teile. Sonderzubehör wie ein Scharnierband-Späneförderer, eine innere Hochdruck-Kühlmittelzufuhr und ein erweiterter Programmspeicher tragen zusätzlich zur Produktivitätssteigerung bei.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43423579 / Fertigung)