Suchen

Erste NRW Nano-Konferenz in Dortmund

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Die erste NRW Nano-Konferenz wird vom 18. bis 19. Februar 2008 in den Dortmunder Westfalenhallen auf Einladung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen und der Wirtschaftsförderung Dortmund stattfinden. Partner sind die MST.factory Dortmund und der IVAM Fachverband für Mikrotechnik.: Mehrere hundert Teilnehmer werden erwartet. Das Themenspektrum der Konferenz reicht von der Nanoelektronik bis zu Nanomaterialien. Sie wird von einer Messe und einer Postersession begleitet.

Führende Wissenschaftler aus Nordrhein-Westfalen werden neueste Entwicklungen aus dieser Querschnittstechnologie zeigen. So präsentiert Prof. Harald Fuchs vom Physikalischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster den internationalen Stand der Technik im Bereich Nanoanalytik und die Möglichkeiten in NRW zur Untersuchung von Nanostrukturen. Außerdem dabei sind Prof. Dr. Heinrich Kurz von der RWTH Aachen, Prof. Dr. Markus Winterer von der Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Arthur Zrenner von der Universität Paderborn und Prof. Dr. Manfred Bayer von der Universität Dortmund.

Das Programm wird erweitert um Beiträge von Großunternehmen wie der Evonik Degussa-Tochter Creavis und mittelständischen Unternehmen wie Klocke Nanotechnik. Auch Start-ups wie das Unternehmen Innolumen nehmen teil. „Wir erwarten, dass gerade kleine und mittlere Unternehmen von dieser Veranstaltung wichtige Impulse mitnehmen“, so IVAM-Geschäftsführer Dr. Uwe Kleinkes. „Gerade die Verbindung zwischen Forschung und Industrie ist notwendig, um im Hochtechnologiebereich die Produktion in Deutschland zu halten und aufzubauen.”

Anmeldungen sind unter www.mikrotechnik-dortmund.de möglich. Aussteller können sich unter www.ivam.de registrieren.

Kontakt::

IVAM Fachverband für Mikrotechnik D-44227 Dortmund www.ivam.de