France

Embedded Single Board Computer bietet hohe I/O-Flexibilität

Redakteur: Peter Reinhardt

Zur SPS/IPC/Drives hat Kontron einen »PCIe/104« Embedded Single Board Computer (SBC) vorgestellt, der auf der »Intel« »Atom« E600C Prozessorserie basiert. Er ist für den Einsatz im industriellen Temperaturbereich geeignet.

Kontrons neuer SBC kombiniert einen Prozessor der »Intel« »Atom« E600 Serie mit einem Altera Field Programmable Gate Array (FPGA) auf einem einzigen Multi-Chip Modul. Das Kontron »Microspace« MSMST bietet dank der neuen Prozessorserie zusammen mit über IP definierbaren I/Os mehr Flexibilität für SBC-basierten Applikationen. OEMs profitieren von einem vereinfachten Applikationsdesign und reduziertem Entwicklungsaufwand.

Über die flexible I/O-Auslegung können OEMs Designs effizient entwickeln, die hinsichtlich der I/O-Anforderungen exakt auf die Applikationen in Märkten wie beispielsweise der Medizintechnik ausgelegt sein müssen. Bereits validierte IP Cores sind verfügbar für industrielle IO wie beispielsweise CAN-Bus, serielle Schnittstellen (SPI Master / UART) sowie PCI-Express, I2C und GPIO. Weitere industrielle Cores befinden sich in der Entwicklung bzw. Validierung. Dadurch lässt sich die Plattform schnell und einfach und zunehmend flexibel konfigurieren. OEMs benötigen nur noch den erforderlichen „IP Core“ und die entsprechenden High-Speed Mezzanine Cards (HSMC), um die Schnittstellen auszuführen. Für noch mehr I/Os bietet Kontron die FPGA-Programmierung als Softwaredienstleistung an. Diese Flexibilität gepaart mit dem neuen x86/FPGA Ökosystem und seinen IP Cores und HSMCs machen das Kontron »PCIe/104« »Microspace« MSMST zu einem attraktiven SBC für dedizierte RISC-Plattformen.

Kontakt::

Kontron AG D-85386 Eching www.kontron.de