France

Elektrogreifer bieten schlauchlose Pneumatik

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

»Mit dieser Entwicklung haben wir eine Schallmauer durchbrochen«, erklärt Marc Zingg von der Schweizer Afag AG ganz unbescheiden auf der »Motek«. Dabei ist die Idee für den neuen Elektrogreifer ebenso einfach wie genial. Ohne Bedarf an Druckluft bietet der Elektrogreifer die Vorteile pneumatischer Greifer: Geschwindigkeit und Kraft. Das prädestiniert ihn unter anderem für Anwendungen im Reinraum, wie sie bei der Herstellung medizintechnischer Produkte Gang und Gäbe sind.

Schnell und kraftvoll greifen wie beim pneumatischen Greifer, aber rein elektrisch, ohne Druckluft. Die Elektrogreifer »EG-20« können alles so gut wie oder noch besser als die pneumatisch betriebenen Vorbilder, brauchen dafür aber eben keine Druckluft, erklärt Marc Zingg. Basis für die innovative Greiftechnik, ist eine patentierte Zweigang-Mechanik mit vollautomatischer Umschaltung zwischen Schnellgang und Kraftgang, wobei die Ansteuerung ganz einfach über die Ein- und Ausgänge der Steuerung und damit gänzlich ohne weitere Schaltelektronik erfolgt.

Die Elektrogreifer EG-20 sind mit Abmessungen von 77 x 53 x 29 mm (L x B x H) kompakt gebaut und wiegen nur 400 Gramm. Mit weniger als 150 ms Greifzeit für zwei mal 2,5 mm Hub sind sie sehr schnell und erzeugen dabei Greifkräfte bis 200 N. In Verbindung mit Handlingmodulen oder auch Scara-und Industrierobotern erlauben sie ein hochdynamisches Präzisionshandling für Teile- und Baugruppen und sind auch für Arbeiten in Reinräumen Klasse 10.000 zugelassen.

Kontakt::

Afag AG CH-PLZ Huttwill www.afag.com

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung