France
Suchen

DMG/Mori Seiki & Gildemeister Drehmaschinen Effiziente Medical-Fertigung als Produktivitätsmotor

Autor / Redakteur: Peter Reinhardt / Stéphane Itasse

Hohe Qualitätsanforderungen, eine stetig wachsende Nachfrage und der zunehmende Wettbewerb beeinflussen die Fertigung medizintechnischer Applikationen nachhaltig. Mit den Werkzeugmaschinen NTX1000, HSC 20 linear und CTX Alpha 500 präsentiert DMG/Mori Seiki im Rahmen der Roadshow „Medizintechnik für Metallzerspaner“ innovative Dreh-Fräs-Technologie.

Die flexible NTX1000 spielt ihre Stärken als Dreh-Fräs-Maschine in der 6-Seiten-Bearbeitung aus und eignet sich besonders für kleine Losgrößen, wie sie typisch sind für medizintechnische Anwendungen. (Bild: DMG/Mori Seiki)
Die flexible NTX1000 spielt ihre Stärken als Dreh-Fräs-Maschine in der 6-Seiten-Bearbeitung aus und eignet sich besonders für kleine Losgrößen, wie sie typisch sind für medizintechnische Anwendungen. (Bild: DMG/Mori Seiki)

Innovative Maschinenlösungen und Fertigungsprozesse sind die Voraussetzung, dass der Produktivitätsgrad von Zerspanern in der Medizintechnik langfristig hoch bleibt. Das ist umso wichtiger, da mit weiter steigenden Stückzahlen zu rechnen ist. Auf der Roadshow „Medizintechnik für Metallzerspaner“ präsentiert der Hersteller spanender Werkzeugmaschinen am 19. Juni 2012 in Bielefeld einen Ausschnitt aus seinem Produktportfolio. Im Mittelpunkt stehen die beiden CNC-Drehmaschinen NTX1000 und CTX Alpha 500. Die 5-Achs-Fräsmaschine HSC 20 linear rundet das ausgestellte Maschinenprogramm ab.

Drehen-Fräsen eines Kniegelenks

Im Bereich des Drehens demonstriert DMG/Mori Seiki insbesondere für kleinere Applikationen in der Medizintechnik die Leistungsfähigkeit der NTX1000 sowie der CTX Alpha 500. Beide Modelle überzeugen durch ihre hohe Produktivität und eine platzsparende Aufstellfläche. Die flexible NTX1000 spielt ihre Stärken als Dreh-Fräs-Maschine in der 6-Seiten-Bearbeitung aus und eignet sich besonders für kleine Losgrößen, die oftmals typisch sind für medizintechnische Anwendungen. Die Bearbeitung eines Kniegelenks wird während der Roadshow als eindrucksvolles Beispiel dienen.

Bildergalerie

Ein Herzventil drehen

Als reine Drehmaschine für kleine Werkstücke bis 200 mm Durchmesser gefällt die CTX Alpha 500 vor allem durch ihre besondere Arbeitsergonomie mit sehr guter Zugänglichkeit zum Arbeitsraum sowie durch einen 12-fach-Servorevolver mit Werkzeugantrieb für hohe Zerspanleistungen. Die in der Medizintechnik üblicherweise hohe Präzision wird durch digitale Antriebe gewährleistet. Die Fachbesucher der Roadshow können sich davon am Anwendungsbeispiel eines Herzventils überzeugen.

Knochenplatten, Kniegelenke und Wirbelsäulenimplantate fräsen

Die universelle Fräsmaschine HSC 20 linear komplettiert die Ausstellung. In einem Showwürfel demonstriert sie die gleichzeitige Herstellung von Knochenplatten, Kniegelenken und Wirbelsäulenimplantate.

DMG/Mori Seiki & Gildemeister Drehmaschinen GmbH

D-33689 Bielefeld

www.dmg.com

(ID:33221530)