France

Eastman Chemical eröffnet neue Tritan-Copolyester-Anlage

Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Eastman Chemical hat am Hauptsitz des Unternehmens in Kingsport, Tennessee (USA), eine neue Anlage zur Produktion von Eastman »Tritan« Copolyester eröffnet. Mithilfe der neuen Produktionsanlage wurden die »Tritan«-Produktionskapazitäten erhöht, um so den Nachfrageanstieg nach dem transparenten, strapazierfähigen sowie hitze- und chemikalienresistente Material zu bedienen.

Ein weiterer Vorteil dieser neuen Generation Copolyester besteht darin, dass er ohne Zusatz von Bisphenol A (BPA) produziert wird. Eastman Chemical hat sich der Entwicklung und Produktion nachhaltiger Materiallösungen verschrieben.

Im Rahmen der großen Eröffnungszeremonie am 13. Mai in Kingsport wurden Vertreter der Regionalregierung, ausgewählte Kunden und die Angestellten durch die moderne Anlage geführt. Darüber hinaus wurde sie von zwei Mitgliedern der Eastman-Führungsriege – Jim Rogers, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender, sowie Mark Costa, Marketingleiter und stellvertretender Geschäftsführer für Spezialpolymere, Beschichtungen und Klebstoffe – in deren Reden vorgestellt.

Dank einer genauen Analyse der Märkte, Anwendungen und Kunden, die von den Eigenschaften des Polymers profitieren, konnte Eastman das mit »Tritan« erzielte Umsatzvolumen in den letzten 12 Monaten vervierfachen. Seit »Tritan« 2007 auf den Markt kam, hat sich die Verwendung des Materials von ursprünglich drei Bereichen – wiederverwendbare Wasserflaschen für den Sport, Haushaltswaren und Kleingeräte – auf insgesamt sieben Bereiche ausgeweitet, die nun auch Medizintechnik, Pflegeartikel für Kleinkinder, Wassertanks und Beschilderung umfassen.

Kontakt: :Eastman Chemical B.V. NL-2909VA Capelle aan den Ijssel www.eastman.com/markets/medicalwww.eastman.com/tritan