France

Desktop-Netzteile DTM65-C8 ist nach IEC 60601-1 und IEC 60601-1-11 zugelassen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

TDK-Lambda bringt mit den DTM65-C8 eine Modellreihe von Schutzklasse-II-Desktop-Netzteilen für die Medizin heraus.

Anbieter zum Thema

Das Desktop-Netzteil DTM65-C8 von TDK ist nach IEC 60601-1 und IEC 60601-1-11 medizinisch zugelassen.
Das Desktop-Netzteil DTM65-C8 von TDK ist nach IEC 60601-1 und IEC 60601-1-11 medizinisch zugelassen.
(Bild: TDK)

Mit Zulassungen nach IEC 60601-1 und IEC 60601-1-11 verfügen die Geräte über 4000 VAC Isolation zwischen Eingang und Ausgang und benötigen keinen Erdungsanschluss. Die Serie ist konzipiert für den Einsatz in mobilen Diagnose- und Aufzeichnungsgeräten sowohl für den Klinik- und Praxis- als auch für den Privatbereich. Sieben typische Ausgangsspannungen im Bereich zwischen 5 und 48 VDC stehen zur Verfügung. Der Netzeingang arbeitet als echter Weitbereich von 85 bis 265 VAC und ist mit einer IEC 60320-1-C8 Buchse ausgeführt. Für den Ausgang stehen je nach Anforderung verschiedene Stecker zur Auswahl. Als Standard wird ein 4-poliger DIN-Stecker angeboten. Alle Modelle größer einer Ausgangsspannung von 12 V erfüllen mit einem durchschnittlichen Wirkungsgrad >88 Prozent und einer Standby-Leistung <0,21 W die Anforderungen der ErP-Richtlinie und DOE Level VI. Die komplett geschlossenen Gehäuse sind mit IP21 klassifiziert und erfüllen die Anforderungen an Shock und Vibration der EN 60601-1-11 für Medizingeräte im Hausgebrauch.

Dieser Artikel ist erschienen auf www.elektronikpraxis.vogel.de.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44332757)