France

Drucksensoren: Standard und Maßanfertigung

Redakteur: Peter Reinhardt

Bei den neuen Drucksensoren von Hyb – im Vertrieb der HJK Sensoren + Systeme GmbH & Co. KG: – handelt es sich um Sensoren für Druckbereiche von 10 hPa bis 7000 hPa. Sie sind in unterschiedlichen Gehäusen, wahlweise mit oder ohne Temperaturkompensation sowie mit oder ohne Signalaufbereitung erhältlich.

Hyb ist auf die Dickschicht-Hybridtechnik, Sensoren und Transducer spezialisiert. Als Erweiterung zu den bisherigen kundenspezifischen Ausführungen werden nun standardisierte Drucksensoren angeboten. Die Sensoren der Serien EHT 118x im Dual-Inline-Gehäuse sind temperaturkompensiert und für Konstantstrom oder Konstantspannung ausgelegt. Im gleichen Gehäuse gibt es die Serien EST 2235 (Druckbereiche von 10 bis 200 hPa) und 2210 (350 hPa bis 700 kPa) mit unterschiedlichen Ausgängen.

Weitere Ausführungen zur Leiterplattenmontage oder zum Einbau in OEM-Gehäusen als verstärkte oder unverstärkte Version sind realisierbar. Die Lieferzeit für erste Muster beträgt in der Regel ca. 3 Wochen. Somit kann der Anwender in kurzer Zeit die Entwicklung vorantreiben und die notwendigen Tests durchführen. Bis zur Serienfertigung bleibt genügend Zeit, etwaige Änderungen einfließen zu lassen. Die Drucksensoren eignen sich für die unterschiedlichsten Anwendungen in der Medizintechnik, bei denen die physikalische Größe Druck erfasst werden muss.

Kontakt::

HJK Sensoren + Systeme GmbH & Co. KG D-86316 Friedberg www.hjk.de

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung