Suchen

ZVEI exklusiv

„Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft gemeinsam gestalten“

| Autor/ Redakteur: Hans-Peter Bursig / Peter Reinhardt

Die Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft ermöglicht komplett neue Verfahren und Methoden in der medizinischen Versorgung. Diese werden präziser, individueller und sind stärker auf Prävention ausgerichtet.

Firmen zum Thema

Hans-Peter Bursig, Geschäftsführer Fachverband „Elektromedizinische Technik“ im ZVEI: „Wir setzen uns für eine ressort- und branchenübergreifende Dialogplattform unter zentraler politischer Moderation ein. Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung eines nationalen E-Health-Zielbildes."
Hans-Peter Bursig, Geschäftsführer Fachverband „Elektromedizinische Technik“ im ZVEI: „Wir setzen uns für eine ressort- und branchenübergreifende Dialogplattform unter zentraler politischer Moderation ein. Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung eines nationalen E-Health-Zielbildes."
( Bild: Devicemed )
  • Datenschatz an indikations- und behandlungsbezogenen Informationen
  • Veränderungen im Gesundheitsbereich tangieren auch Wissenschaft und Wirtschaft
  • ZVEI setzt sich für ressort- und branchenübergreifende Dialogplattform unter zentraler politischer Moderation ein

Durch die Vernetzung medizinischer Geräte und Informationssysteme werden Versorgungsprozesse im Hintergrund optimiert und weitgehend automatisiert. Werden diese Prozesse dann noch mit digitalen Technologien der Patienten verknüpft, zum Beispiel über Apps oder Wearables, entstehen ein wahrer Schatz an indikations- und behandlungsbezogenen Daten sowie relevante Informationen über individuelle Behandlungsfälle. Diese Daten können dann auch mittels Big-Data-Analysen ausgewertet werden. In Kombinationen mit anderen Daten der Versorgungsforschung können so neue Behandlungsansätze entstehen, die in bestehende medizinische Leitlinien einfließen, diese aktualisieren oder gar neu aufsetzen.

Mit der Digitalisierung stehen der Gesundheitswirtschaft also große Veränderungen bevor. Diese betreffen jedoch nicht nur den Gesundheitsbereich, sondern genauso Wissenschaft und Wirtschaft. Außerdem wird die Rolle des Einzelnen im Versorgungsprozess gestärkt. Deshalb ist es notwendig, dass alle Aspekte des digitalen Wandels gemeinsam betrachtet werden und die Beteiligten zusammenarbeiten.

Der ZVEI setzt sich deshalb für eine ressort- und branchenübergreifende Dialogplattform unter zentraler politischer Moderation ein. Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung eines nationalen E-Health-Zielbildes, dem sowohl bestehende als auch neue Aktivitäten zugeordnet werden. Daraus können alle Beteiligten zielführende Aktionspläne entwickeln und umsetzen. Gleichzeitig gibt es allen Beteiligten im Gesundheitssystem die notwendige Orientierung und ermöglicht es ihnen, konkrete Ziele zu definieren und zu erreichen.

Lesen Sie auch:

* Hans-Peter Bursig ist Geschäftsführer des Fachverbands „Elektromedizinische Technik“ im ZVEI – Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45482397)