France

Differenzdrucksensor mit erweitertem Messbereich

Redakteur: Peter Reinhardt

Mit dem »SDP2108-R« lanciert Sensirion eine Sensorlösung für die Messung von Luftströmen in der medizinischen Beatmung. Der neue Differenzdrucksensor der »SDPx108«-Serie ist sehr schnell, hochpräzise und weist einen erweiterten Messbereich von 0 bis 3500 Pa auf.

Der Differenzdrucksensor basiert auf dem bewährten »SDP1108-R«, der selbst einen kleineren Messbereich von 0 bis 500 Pa abdeckt, und zeichnet sich durch ähnliche mechanische, elektrische und physikalische Eigenschaften aus. Er ist vollständig kalibriert und temperaturkompensiert. Außerdem besticht er durch seine sehr schnelle Ansprechzeit von 8 ms und liefert ein analoges Ausgangssignal von 0 bis 4 Volt. Der radizierte Ausgang ermöglicht, bei kleinem Differenzdruck sehr genau zu messen und gleichzeitig einen weiten dynamischen Messbereich abzudecken.

Dank des thermischen Durchflussmessprinzips erreicht der Sensor selbst bei kleinsten Druckdifferenzen eine sehr gute Sensitivität und Genauigkeit. Im Gegensatz zu Membran basierten Differenzdrucksensoren weist er zudem eine sehr hohe Stabilität auf und ist frei von Nullpunkt-Drift.

Der »SDP2108« wurde speziell für die Medizintechnik entwickelt. Dort ist er insbesondere für Beatmungsanwendungen eine geeignete Lösung. Er eignet sich auch für zeitkritische Anwendungen im Bereich der Prozessautomation oder für HLK Regelungen.

Kontakt::

Sensirion AG, CH-8712 Stäfa www.sensirion.com