Suchen

Queen’s Award for Enterprise

DCA Design für internationalen Handel ausgezeichnet

| Redakteur: Peter Reinhardt

Dem britischen Produktdesignberatungsunternehmen DCA Design International wurde aus den Händen des Lord-Lieutenant of Warwickshire Martin Dunne der „Queen’s Award for Enterprise“ für seine Leistungen im Bereich des internationalen Handels überreicht. DCA designt u.a. sehr erfolgreich medizintechnische Produkte.

Firma zum Thema

Für seine Leistungen im Bereich des internationalen Handels empfängt DCA-Geschäftsführer Robert Woolston aus den Händen des Lord-Lieutenant of Warwickshire Martin Dunne den „Queen’s Award for Enterprise“
Für seine Leistungen im Bereich des internationalen Handels empfängt DCA-Geschäftsführer Robert Woolston aus den Händen des Lord-Lieutenant of Warwickshire Martin Dunne den „Queen’s Award for Enterprise“
( Bild: DCA Design International )

Der Präsentation, die Mitte Oktober in den Geschäftsräumen von DCA im Herzen von Warwick stattfand, ging eine Führung durch das Unternehmen voraus. Martin Dunne, der offizielle Repräsentant der britischen Königin in Warwickshire, überreichte den Preis anschließend mit folgenden Worten: „Ihre Majestät bat mich, DCA für seinen dauerhaften Beitrag zum Exporthandel des Landes und das über Jahre aufgebaute internationale Kundenportfolio mit diesem Preis auszuzeichnen. Ich hoffe, dass ihr Beispiel anderen kleineren Unternehmen als Quelle der Inspiration dient, neue Exportmärkte zu erschließen und ebenso erfolgreich zu sein.“

DCA siegt sieben Jahre in Folge

Dem vom Fachmagazin „Design Week“ sieben Jahre in Folge als das führende Produktdesignunternehmen des Vereinigten Königreichs ausgezeichnete Unternehmen wurde 2012 darüber hinaus auch der „Plimsoll Award for Outstanding Company“ verliehen. DCA-Geschäftsführer Robert Woolston führte die Preisverleihungsgäste in Begleitung seiner Co-Direktoren Rob Bassil und Nick Mival über den gesamten Campus in Warwick. Dabei stellte DCA die Techniken vor, die es bei Produktneuentwicklungen in den Bereichen Forschung, Konstruktion und Entwicklung anwendet. Dazu gehörten auch der Einsatz fortschrittlicher 3D-CAD-Systeme und die damit verbundenen hochmodernen Analysewerkzeuge sowie die Produktion physischer Prototypen und Modelle, bei denen sowohl technisch äußerst ausgeklügelte Geräte und Systeme als auch konventionelle handwerkliche Fähigkeiten zum Einsatz kommen.

Ergänzendes zum Thema

Im Stadtzentrum entsteht ein DCA-Campus

„Da unser Mitarbeiterstamm in Warwick mittlerweile auf fast 150 Personen angewachsen ist, haben wir uns entschlossen, einen DCA-Campus im Stadtzentrum zu bilden, anstatt in ein gemeinsames Gebäude im Industriegebiet umzusiedeln“, erläutert Robert Woolston. „Unser Ziel ist es, unserem Team ein wunderbares Arbeitsumfeld zu bieten. Es genießt unsere zentrale Lage in der Stadt und die Vielfalt, die ihm die verschiedenen Studios und Werkstätten bieten.“

Das preisgekrönte Unternehmen beschäftigt derzeit ein Team von über 120 spezialisierten Forschern, Industriedesignern, Maschinenbau-, Elektro- und Softwareingenieuren, Modellbauern, Projektleitern und Verwaltungsfachleuten – die alle im Stadtzentrum arbeiten.

Kontakt:

DCA Design International

GB-CV34 4AB Warwick

www.dca-design.com

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36365240)