Suchen

Kyocera Dank App gesünder leben

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Die Kyocera Corporation arbeitet gemeinsam mit der Fachgesellschaft für präventive Medizin in Japan an einem neuen Service im Gesundheitsbereich: Daily Support. Dieser soll die Lebensgewohnheiten mithilfe von Smartphones und tragbaren Geräten in Verbindung mit individueller Beratung durch medizinische Fachkräfte kontinuierlich verbessern.

Firmen zum Thema

Das Gerät dient als Schrittzähler oder misst zum Beispiel den Kalorienverbrauch.
Das Gerät dient als Schrittzähler oder misst zum Beispiel den Kalorienverbrauch.
(Bild: Kyocera)

Die Kyocera Corporation ist Anbieter mobiler Geräte und Smartphones. Im selben Geschäftsbereich entwickelt Kyocera Sensortechnologien zur Zustandserkennung. Vor diesem Hintergrund hat Kyocera nun den Service Daily Support entwickelt: Das von Kyocera hergestellte Gerät Tsuc misst den Umfang täglicher Aktivitäten, beispielsweise den Kalorienverbrauch, sowie weitere Datenpunkte seines Trägers. Diese Daten werden automatisch auf das Smartphone des Benutzers geladen. Ziel ist, Anwender in die Lage zu versetzen, ihre gesundheitliche Kondition mithilfe von Grafiken und Abbildungen, die von der App dargestellt werden, zu überprüfen und zu verwalten.

Zum Hintergrund: In den vergangenen Jahren sind die Kosten für die medizinische Versorgung in Japan angestiegen. Insgesamt beliefen sich die nationalen medizinischen Kosten 2015 auf 40 Billionen Yen, umgerechnet zirka 299 Mrd. Euro. Dies bedeutet einen Anstieg von 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die jährlichen Kosten pro Person für medizinische Versorgung betrugen etwa 314.000 Yen, also zirka 2.350 Euro, und sind damit im Vergleich zum Vorjahr um rund 2 Prozent gestiegen.

Auch wenn der Anstieg der medizinischen Kosten aufgrund der zunehmend älteren Bevölkerung in Japan teilweise unvermeidbar ist, stellt die Notwendigkeit einer Kostenverminderung für das Land ein beträchtliches finanzwirtschaftliches Problem dar. so lassen sich ungefähr 30 Prozent der medizinischen Kosten auf die Behandlung von Krankheiten zurückführen, die mit der Lebensführung zusammenhängen. Dazu gehören zum Beispiel hoher Blutdruck, Diabetes und Hyperlipidämie.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43895971)