Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau

Cybersecurity als Voraussetzung für Industrie 4.0

| Redakteur: Kathrin Schäfer

IT-Security – laut VDMA ist sie in der Produktion zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden.
IT-Security – laut VDMA ist sie in der Produktion zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden. (Bild: gemeinfrei)

In einer aktuellen Stellungnahme weist der VDMA die EU-Kommission auf die besonderen Bedürfnisse der Industrie beim Thema Cybersecurity hin.

  • Industrie und Cybersecurity
  • Schutzniveau von Produkten und Diensten international vergleichbar machen
  • IT-Security in der Produktion als Wettbewerbsfaktor

Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus haben bei der Digitalisierung der Industrie eine Doppelrolle: Als Betreiber von Anlagen digitalisieren sie ihre eigenen Produktions- und Geschäftsprozesse, als Technologieintegrator bieten sie ihren Kunden, beispielsweise aus der Medizintechnik, moderne Maschinen an. Verlässliche europäische Politik und Rahmenbedingungen für das Inverkehrbringen und den Betrieb sind dafür notwendig, dies betrifft insbesondere auch die Cybersecurity-Politik.

Im September wird die Europäische Kommission den ersten Entwurf eines europäischen Rahmens für Cybersecurity vorstellen, um das Schutzniveau von Produkten und Diensten international vergleichbar zu machen. Aus Sicht des Maschinenbaus ist dieser Schritt notwendig, um einen Flickenteppich aus nationalen Initiativen zu vermeiden. Der VDMA warnt allerdings davor, dass ein politischer Schnellschuss, beispielsweise durch eine verpflichtende Drittzertifizierung, weder Herstellern noch Anwendern helfen würde.

IT-Security in der Produktion als Wettbewerbsfaktor

In einer aktuellen Stellungnahme an die EU-Kommission hat der VDMA seine Position zu Cybersecurity in Europa zusammengefasst. Der VDMA weist darin auf die besonderen Bedürfnisse der Industrie beim Thema Cybersecurity hin. Verlässliche Cybersecurity ist Voraussetzung für Industrie 4.0 – sensible Daten und Geschäftsgeheimnisse von Unternehmen müssen auch im digitalen Zeitalter geschützt sein. Kern des VDMA-Positionspapiers sind neun Prinzipien für ein europäisches Rahmenwerk.

Da IT-Security in der Produktion auch zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden ist, initiierte der VDMA eine branchenübergreifende Umfrage für Industrieunternehmen. Im Jahr 2013 gab es vom VDMA bereits eine Umfrage zu Security in Produktion und Automation, die jetzt erneuert werden soll.

Die aktualisierte Umfrage soll aufzeigen, wie die Industrie ihre Produktion vor Cyberangriffen, Know-how-Abfluss oder Manipulation schützt. Teilnehmen können interessierte Unternehmen auch über den Maschinen- und Anlagenbau hinaus, also auch Medizintechnikfirmen: Voraussetzung ist lediglich eine eigene Fertigung. Die Umfrage und weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Lesen Sie auch:

Hauptangriffsziel Medizintechnik: Die 9 Cybersecurity-Trends 2017

TÜV Rheinland

Hauptangriffsziel Medizintechnik: Die 9 Cybersecurity-Trends 2017

11.07.17 - Was sind die wichtigsten Themen der Cyber Security und wie können sich Unternehmen für die Herausforderungen der nächsten Monate wappnen? Eine Einschätzung haben führende Security Analysts von TÜV Rheinland in den Cyber-Security-Trends 2017 veröffentlicht. lesen

Dräger verankert sicheren Entwicklungsprozess

IT-Sicherheit von Medizingeräten

Dräger verankert sicheren Entwicklungsprozess

10.05.17 - Um die IT-Sicherheit seiner Medizingeräte weiter zu erhöhen, hat Dräger Sicherheitsvorgaben eingeführt. Darüber hinaus hat Dräger eine eigene Cyber-Security-Website eingerichtet. lesen

Weitere Artikel zu Management-Themen finden Sie in unserem Themenkanal Management.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44894998 / Management)