mehr

Jetzt in der Cloud verfügbar: simuliertes 3D-Herz-Modell

Dassault Systèmes

Jetzt in der Cloud verfügbar: simuliertes 3D-Herz-Modell

Mit seinem Living-Heart-Projekt erregt Dassault Systèmes seit rund drei Jahren große Aufmerksamkeit. Auf dem „3D Experience Forum North America“ in Miami wurden nun mehrere des Meilenstein-Ziele vorgestellt. Der Cluo: die Cloud. lesen

GMP-gerechte Konstruktion leicht gemacht

Fraunhofer IPT

GMP-gerechte Konstruktion leicht gemacht

Die Basis einer GMP-gerechten Produktion wird bereits bei der Anlagenkonstruktion geschaffen. Doch fällt es Konstrukteuren nicht immer leicht, die oftmals nur vage formulierten GMP-Vorgaben zu erfüllen. Am Fraunhofer IPT wurde nun ein Leitfaden entwickelt, der über ein Wiki leicht anzuwenden ist. lesen

Virtuelle Produktentwicklung: Simulieren geht über Probieren

OTH Amberg-Weiden

Virtuelle Produktentwicklung: Simulieren geht über Probieren

Wer diagnostische Röntgensysteme entwickelt, ermittelt in der Regel experimentell, wie sich Leitungen und Schläuche am Gerät am besten führen lassen. In der virtuellen Produktentwicklung dagegen beschleunigen und vergünstigen Simulationsmethoden diesen Prozess. lesen

Forscherin aus Leidenschaft – oder: Expertin für kleinste medizinische Helferlein

Porträt

Forscherin aus Leidenschaft – oder: Expertin für kleinste medizinische Helferlein

Simone Schürle möchte den Dingen auf den Grund gehen: Seit August entwickelt die Expertin für Mikro-und Nanotechnologie und Stipendiatin der Society in Science als Assistenzprofessorin für Reaktionsfähige Biomedizinische Systeme an der ETH Zürich winzige Maschinen für die medizinische Anwendung im menschlichen Körper. lesen

Lesehilfe aus dem 3D-Drucker für sehbehinderte Menschen

Fraunhofer IPA

Lesehilfe aus dem 3D-Drucker für sehbehinderte Menschen

Ein Gestell aus dem 3D-Drucker und eine Leseapplikationssoftware für Android-basierte Smartphones: So könnte die mobile Lesehilfe der Zukunft aussehen. lesen

Weiches Kunstherz aus dem 3D-Drucker

ETH Zürich

Weiches Kunstherz aus dem 3D-Drucker

ETH-Forschende aus der Gruppe für Funktionelles Material-Engineering haben ein Silikonherz entwickelt, das sehr ähnlich pumpt wie ein menschliches Herz. Gemeinsam mit Kollegen von der Professur für Produktentwicklung und Konstruktion haben sie geprüft, wie gut es funktioniert. lesen

3D-gedruckter Bohrer schont die Knochen

MBFZ Toolcraft

3D-gedruckter Bohrer schont die Knochen

Metall-Laserschmelzen macht´s möglich: Mit einem additiv hergestellten Knochenbohrer lassen sich Gewebeschäden verhindern, die beim Operieren mit einem konventionell gefertigten Bohrer entstehen können. lesen

Virtuelles Herz könnte Tests von Medizingeräten und Medikamenten vereinfachen

Living Heart Project

Virtuelles Herz könnte Tests von Medizingeräten und Medikamenten vereinfachen

Beim Living Heart Project entsteht ein Modell des menschlichen Herzens und seiner Funktionen. Es soll erlauben, Medikamente und medizinische Verfahren virtuell zu testen und zu planen. lesen

Dank Elektrospinning bald Medizingeräte mit flexiblen Displays?

INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien

Dank Elektrospinning bald Medizingeräte mit flexiblen Displays?

Touchscreens und Displays von Medizingeräten der Zukunft werden gebogen und flexibel sein. Flexible, transparente Elektroden sind die Grundlage für Printed Electronics. Das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien stellt seine Forschungsergebnisse auf der Hannover Messe 2017 vor. lesen

Forscher haben das Geheimnis der Achillesferse gelüftet

Technische Universität München

Forscher haben das Geheimnis der Achillesferse gelüftet

Die Achillessehne ist die stärkste Sehne des menschlichen Körpers. Forscher wissen jetzt, warum. Diese Erkenntnis könnte der Materialforschung nutzen. lesen