Suchen

Mikrotechnik Compamed Frühjahrsforum zeigt wegweisende Trends

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Rund 70 Teilnehmer haben das sechste Compamed Frühjahrsforum in Stuttgart besucht. Diskutiert wurde über den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik in der Medizintechnik (IKT), Telemedizin, bildgebende Verfahren, patientennahe Labordiagnostik sowie intelligente Prothesen bzw. Implantate.

Knapp 70 Teilnehmer haben am 3. Mai den Weg zum 6. Compamed Frühjahrsforum …
Knapp 70 Teilnehmer haben am 3. Mai den Weg zum 6. Compamed Frühjahrsforum …
(Bild: DeviceMed / Schäfer)

Auf Einladung der Messe Düsseldorf und des IVAM Fachverband für Mikrotechnik bietet das Compamed Frühjahrsforum wenige Monate vor der Messe die Möglichkeit, sich über aktuelle Projekte aus Industrie und Wissenschaft zu informieren.

Quo vadis, Medizintechnik?

Im Bereich der IKT-Lösungen in der Gesundheitswirtschaft liegen die Schwerpunkte bei der Informationsgewinnung, -verdichtung und -verarbeitung um künftig schnellere Analyse, Diagnostik und Therapie zu gewährleisten. Matthias Keith von Siemens Enterprise Communications Manufacturing (SECM) erläuterte den verstärkten Einzug von IKT-Lösungen innerhalb der Gesundheitswirtschaft. Dr. Ralf von Baer, Robert Bosch Healthcare, stellte dar, dass die Telemedizin in jegliche Lebensbereiche einziehen wird und wir auf dem Weg zum nachhaltigen Ansatz „Telehealth“ sind.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Innovative Lösungen ermöglichen so eine vernetzte Überwachung von Risikopatienten im privaten Umfeld und erlauben damit eine Steigerung von Lebensqualität und Mobilität der Patienten. Nur eine ausgereifte Vernetzung, schnelle Diagnostik und zeitnahe Therapie führen laut Dr. J.W. Hans Hofstraat von Philips Research aus Eindhoven/NL zu dem erwünschten Erfolg.

Ambulante Analytik

Ohne die ambulante Analytik für eine schnelle Diagnostik am Point of Care geht wertvolle Zeit für eine individuelle Therapielösung verloren. Sogenannte „Schnelltester“ standen im Mittelpunkt der Vorträge von Dr. Georg Bauer von Sony DADC Austria und Dr. Lars von Olleschik, DST GmbH. Eine schnellere und empfindlichere Analytik spart Zeit zum Wohle des Patienten - dies ist laut Dr. Klaus Stefan Drese vom Institut für Mikrotechnik aus Mainz das Ziel.

(ID:33732840)