IVAM / Messe Düsseldorf

Compamed Frühjahrsforum: Medizintechnik am Point of Care

| Redakteur: Peter Reinhardt

Das Compamed Frühjahrsforum 2017 in Frankfurt/Main widmet sich der Mikrofluidik.
Das Compamed Frühjahrsforum 2017 in Frankfurt/Main widmet sich der Mikrofluidik. (Bild: IVAM)

Das Compamed Frühjahrsforum ist ein Expertentreffpunkt für Entwickler, Produzenten und Anwender aus der medizinischen Praxis. Die kommende Veranstaltung am 3. Mai 2017 am Flughafen Frankfurt stellt das Thema Mikrofluidik in der Medizintechnik in den Mittelpunkt.

Die jährliche Veranstaltung bietet bereits im Frühjahr einen Ausblick auf die Compamed, die größte europäische Messe für Zulieferer der medizinischen Fertigung, die jedes Jahr im Herbst in Düsseldorf stattfindet.

Trend zur dezentralen Patientenbetreuung

Die Medizintechnik entwickelt sich zunehmend in Richtung dezentraler Patientenbetreuung. Daher müssen auch alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen und Geräte am sogenannten Point of Care (PoC) arbeiten. Dies bietet große Vorteile gegenüber der bisherigen Praxis, die Patienten zu einem Arzt zu bestellen und die Tests in einem Labor durchführen zu lassen, so zum Beispiel die Vermeidung stationärer Aufenthalte, schnellere Ergebnisse zur spezifischen Diagnose und personalisierten Behandlung sowie Kosteneinsparungen im Gesundheitssystem.

„Die Medizintechnik kommt zum Menschen“

Compamed Frühjahrsforum

„Die Medizintechnik kommt zum Menschen“

06.07.16 - Mikro- und Nanotechnologien haben das Potenzial, Diagnostik und Therapiemaßnahmen so zu unterstützen, dass sie sich am individuellen Krankheitsverlauf und den persönlichen Bedürfnissen einzelner Patienten orientieren. Personalisierte Medizin stand deshalb im Fokus des Compamed Frühjahrsforums, das die Messe Düsseldorf und der Ivam Fachverband für Mikrotechnik Ende Mai in Frankfurt veranstaltet haben. lesen

Um diese Vorteile nutzen zu können, müssen Geräte zur Diagnostik und Therapie automatisiert und zuverlässig arbeiten. Proben müssen in genau definierten Mengen zur Analyse geführt, aufbereitet und getestet werden, Medikamente müssen auf das individuelle Krankheitsbild von Patienten abgestimmt und dosiert werden. Dabei spielen mikrofluidische Systeme eine große Rolle.

Flüsterventile sorgen für Ruhe im System

Bürkert

Flüsterventile sorgen für Ruhe im System

21.04.16 - Die Dosierung von kleinen Flüssigkeitsmengen ist ein Muss in zahlreichen Anwendungen der Medizintechnik. Mikrofluidische Systeme finden einerseits Anwendung in Diagnose- und Analysegeräten im Labor, aber auch in Beatmungssystemen direkt im Patientenzimmer. Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Geräuschentwicklung sind dabei von entscheidender Bedeutung. lesen

Das 11. Compamed Frühjahrsforum wird deshalb die Rolle von mikrofluidischen Bauteilen und Systemen darstellen, beispielsweise im Bereich von Herstellungsmethoden und verfügbaren Materialien für mikrofluidische Bauteile und Bio-MEMS-Produkte, beim Einsatz in der Diagnostik oder der Dosierung von Medikamenten sowie der Kombination von Mikrofluidik mit Bio-MEMS-Komponenten und Sensoren und Aktuatoren.

19.000 Besucher zieht es in die Hallen 8a und 8b

Compamed 2016

19.000 Besucher zieht es in die Hallen 8a und 8b

22.11.16 - Einmal mehr haben die weltgrößte Medizinmesse Medica und die Zulieferermesse Compamed in Düsseldorf dem globalen Medizintechnik-Business einen kräftigen Impuls verliehen. Vom 14. bis 17. November sorgte die Fachwelt für hohe Besucherzahlen. Ein Rückblick – auch in Bildern. lesen

Das Forum richtet sich neben Vertretern aus der Medizintechnikindustrie auch an applikationsnahe Forscher und Anwender aus der medizinischen Praxis. Die Veranstaltung wird mit Unterstützung der Messe Düsseldorf vom IVAM Fachverband für Mikrotechnik organisiert. Aufgrund der großen internationalen Relevanz der Compamed ist die Konferenzsprache des 11. Compamed Frühjahrsforums erstmals Englisch.

http://ivam.de/events/CFF2017

Einen Rückblick auf die letztjährige Compamed 2016 finden Sie in unserem Messe-Special.

Weitere Meldungen über Medtech-Messen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44494998 / Szene)