France

Steuerungstechnik CNC-Systeme für effiziente und sichere Prozesse in der Medizintechnik

Redakteur: Stéphane Itasse

Die industrielle Landschaft und der Maschinenbau unterliegen starken Veränderungen. Das wirkt sich auch auf die Anforderungen an Technik, Materialien, Prozesse und Ressourcen in der Medizintechnik aus. Der steigende Bedarf nach Implantaten und medizinischen Geräten verlangt daher nach effizienten Fertigungsprozessen und der Erfüllung hoher Sicherheitskriterien.

Firmen zum Thema

Bei der Fertigung von Knie-Implantaten übernehmen moderne CAM-Systeme selbst innovative Fräszyklen der CNC-Steuerung Sinumerik automatisch in die Frässtrategie. (Bild: Siemens)
Bei der Fertigung von Knie-Implantaten übernehmen moderne CAM-Systeme selbst innovative Fräszyklen der CNC-Steuerung Sinumerik automatisch in die Frässtrategie. (Bild: Siemens)

Siemens bietet über den gesamten Lebenszyklus medizintechnischer Produkte passende Systeme – von der Bildgebung am CT über die Konstruktion am CAD/CAM-System bis hin zur Produktion. Die hohe Nachfrage nach individualisierten Serienteilen erfordert dabei flexible Fertigungseinrichtungen auch für kleine Chargen und schwer bearbeitbare Materialien. Hier spielt unter anderem die schnelle Datenverarbeitung der CNC-Steuerung Sinumerik selbst bei komplexer 5-Achs-Bearbeitung eine wichtige Rolle.

CNC Sinumerik steigert Leistungsfähigkeit der Maschine

Moderne CAM-Systeme übernehmen selbst innovative Fräszyklen der CNC-Steuerung Sinumerik automatisch in die Frässtrategie und führen so zu einer wirtschaftlichen Fertigung. So kann die Leistungsfähigkeit der Maschine und damit die Investition optimal genutzt werden.

Neben den schnellen Umrüstzeiten sind auch kurze Maschinenbearbeitungszeiten und nachbearbeitungsfreie Oberflächen wichtig. Sinumerik bietet hier für alle Fertigungstechnologien passende Funktionen und CNC-Zyklen, wie das Technologiepaket Sinumerik M-Dynamics mit der innovativen Bewegungsführung Advanced Surface für beste Oberflächen medizinischer Teile.

Software ermöglicht lückenlose Dokumentation

Hersteller medizintechnischer Produkte sind gesetzlich verpflichtet, die Fertigung lückenlos zu dokumentieren. Siemens unterstützt dies mit passenden Lösungen wie Manufacturing IT, um eine durchgängige Nachverfolgbarkeit sicherzustellen. Wie das geht, können Besucher der Metav 2012 auf dem Sonderstand Metal meets Medical sehen.

(ID:30610650)