Suchen

ScrumMed 2013

Call for Papers zur Konferenz für Scrum und agile Softwareentwicklung

| Autor/ Redakteur: Kathrin Schäfer / Stéphane Itasse

Vom 18. bis 19. Februar 2013 findet in München die nächste „ScrumMed“ statt. Die Konferenz bietet eine Plattform, um Vor- und Nachteile der agilen Softwareentwicklung zu diskutieren. Der Veranstalter lädt Befürworter und Gegner der Technologie dazu ein, bis zum 15. Oktober Vorträge einzureichen.

Firmen zum Thema

Software wird vermehrt in medizinischen Geräten eingesetzt. Wie bei jedem Medizinprodukt müssen bei der Entstehung strenge Vorgaben eingehalten werden. Dabei setzen immer mehr Unternehmen auch in der stark regulierten Medizintechnik auf agile Entwicklungsmethoden. Scrum ist sicher die bekannteste. Sprints, Retrospective & Co. lösen V-Modell und andere schwergewichtige Methoden ab. Im Gegensatz zu traditionellen Entwicklungstechniken verzichtet die agile Entwicklung auf langwierige Detailplanungen. Um schnell auf geänderten Anforderungen zu reagieren, wechseln sich kurze Planungs- und Entwicklungsphasen ab.

Die Themen der „ScrumMed 2013“

Agile Softwareentwicklung in einem so regulierten Umfeld wie der Medizintechnik wird rege diskutiert. Für die Befürworter klingt es nach Freiheit, für die Gegner nach Anarchie. Die Konferenz für Scrum und agile Softwareentwicklung in der Medizintechnik behandelt folgende Themen:

  • Prozesse und Methoden: planen, entwickeln, umsetzen. Wie kann man trotz agiler Methoden das Medizinproduktegesetz und Normen wie die IEC 62304 einhalten?
  • Qualitäts-und Risikomanagement: Wie schätzt man in der Softwareentwicklung die Risiken mit agilen Methoden ab und wie kann Scrum die IEC 13485 einhalten?
  • Dokumentation: Es wird kein Medizinprodukt ohne Dokumentation zugelassen. Aber passen Scrum und Dokumentation überhaupt zusammen?
  • Unternehmen: Agile Methoden verlangen eine agile Denkweise - bis ins hohe Management. Doch damit werden auch klassische Unternehmens- Strukturen in Frage gestellt. Wie setzt man Scrum & Co. um und was bedeutet agiles Denken und Handeln für ein Unternehmen?
  • Welten verbinden: Viele Entwicklungsabteilungen haben bereits agile Methoden im Einsatz. Doch wie kombiniert man diese mit der klassischen Vorgehensweise?

Kontakt:

Healthcare Knowledge GmbH

D-82041 Oberhaching

www.scrummed.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34757260)