France

CAD/CAM-Lösung für den Dentalbereich

Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Delcam präsentiert mit »DentCAD« und »DentMill« die neuesten Versionen seiner beiden Softwareprodukte für den Dentalbereich. »DentCAD« eignet sich als 3D-CAD-Lösung für OEM-Hersteller aus der Dental-Industrie. Zusammen mit dem CAM-System »DentMILL« lassen sich Brücken, Kronen und Inlays zum Beispiel aus Keramik und Titan herstellen.

»DentCAD« kann dabei viele von Zahntechnikern benötigte Prozessschritte, wie zum Beispiel die Erzeugung von Restaurationen aus Punktedaten, die Errechnung erforderlicher Zementaufmaße sowie die Konstruktion, Prüfung und Reparatur von Modellen, automatisieren. Einer seiner Vorzüge ist die starke Ausrichtung am Fertigungsprozess, wenn es darum geht, Daten aus Fremdsystemen vor der eigentlichen Fertigung noch einmal zu kontrollieren und zu vervollständigen. Darüber hinaus verfügt »DentCAD« über die notwendigen Funktionen zur Konstruktion im Dentalbereich: Das reicht von den flexiblen 3D-Modifizierungs- und Highend-Flächenmodellierungstechniken über die automatische Berechnung von Präparationslinien, Zementspalten, Abzugsflächen bis hin zur automatischen Trennung von Innen- und Außenflächen.

Mit »DentMill« lässt sich sowohl mit dem »DentCAD«-Modell weiterarbeiten oder man übernimmt die Geometriedaten aus den gängigen Dentalkonstruktions-Systemen oder 3D-Dentalscannern. Importieren lassen sich beliebige proprietäre Standarddaten im STL-Format sowie Flächen- oder Volumenmodelle der gängigen CAD-Systeme. Grundsätzlich generiert »DentMill« mit seinen Standardvorlagen alle Werkzeugwege und Bearbeitungsstrategien automatisch.

Kontakt::

Delcam GmbH D-63179 Obertshausen www.delcam.de Halle 4, Stand B 51 Halle 7, Stand B 33-1